Stadtplan Leverkusen
02.07.2008 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Schering-Integrationsspiel: Traditionsmannschaft von TSV Bayer 04 Leverkusen gegen die Betriebssportmannschaft von Bayer Schering Pharma Bergkamen   Überfall auf Taxifahrer >>

DM: Markus Esser will Gold und Olympia-Ticket


Die Zuversicht ist bei Markus Esser rechtzeitig vor den Deutschen Meisterschaften an diesem Wochenende in Nürnberg zurückgekehrt. Nach einigen enttäuschenden Wettkämpfen zeigte der Hammerwerfer des TSV Bayer 04 Leverkusen zuletzt wieder ansteigende Form und strebt nicht nur eine erfolgreiche Titelverteidigung an, sondern will wie rund ein Dutzend weiterer Bayer-04-Athleten auch die Qualifikation für die Olympischen Spiele im August in Peking (China) schaffen.

In Steffi Nerius (Speer), Jennifer Oeser (Siebenkampf) und Melanie Kraus (Marathon) haben drei Leverkusenerinnen ihren Startplatz bereits sicher. Maßstab des Abschneidens der „Roten“ wird nicht nur das Ergebnis des Vorjahres (viermal Gold, einmal Silber, fünfmal Bronze) sein, sondern vor allem die Zahl der Peking-Starter. „Ich bin überzeugt, dass acht bis zehn unserer Athleten zu den Olympischen Spielen fahren“, meint Leichtathletik-Geschäftsführer Paul Heinz Wellmann. „Ich hoffe, dass einige Athleten, vor allem die jungen, ihre Peking-Chance noch nutzen.“

Essers gehört dabei zu den Wackelkandidaten. Die Norm von 78,50 Metern hat er noch nicht erfüllen können, seine Saisonbestleistung liegt bei 77,62 Metern. Nun hofft Esser auf die Umsetzung seiner Trainingsergebnisse. „Da habe ich zuletzt mehrfach die 79-Meter-Marke übertroffen“, verkündet der WM-Achte optimistisch, der bei einem letzten Test in Leverkusen auf 77,24 Meter kam. „Mein Ziel für Nürnberg ist es, nicht nur den Meistertitel erfolgreich zu verteidigen, sondern mich dann doch für die Olympischen Spiele in Peking zu qualifizieren“, erklärt Esser selbstbewusst. Es wäre die dritte Teilnahme bei den Weltspielen für den 28-Jährigen.

Ihre bereits vierte Olympia-Teilnahme hat Speerwurf-Europameisterin Steffi Nerius schon sicher. Ihr sechster Deutscher Meistertitel dürfte allerdings ein schwieriges Unterfangen werden. Europarekordlerin Christina Obergföll (Offenburg) warf in dieser Saison mit 67,72 Meter zwei Meter weiter als die Bayer-04-Athletin. Nur ein Patzer ihrer Konkurrentin könnte Nerius einen Erfolg bescheren. In Katharina Molitor und Linda Stahl kommen gleich zwei Leverkusenerinnen für den vakanten dritten Olympia-Startplatz in Frage.

Ihren Doppel-Sieg des Vorjahres könnten die Stabhochspringer Danny Ecker und Silke Spiegelburg wiederholen. Mit einer Platzierung unter den ersten Drei würde sich das Duo auch seine Peking-Tickets sichern. Denn schon traditionell gibt es bei den Stabartisten mehr Bewerber für den Saisonhöhepunkt als Startplätze. Neben Ecker machen sich auch die Leverkusener Lars Börgeling und Richard Spiegelburg Hoffnungen auf einen Olympiastart.

Weitere Goldkandidaten des TSV Bayer 04 sind Weitspringer Sebastian Bayer und 800-m-Läufer Robin Schembera. Mareike Peters startet mit Medaillenchancen über 100 und 200 Meter und rechnet sich genau wie Sprinter Aleixo-Platini Menga Chancen auf einen Staffel-Platz für Peking aus. Viertelmeilerin Sorina Nwachukwu strebt nicht nur im Einzel eine Medaille an, sondern hat auch mit der 4x400-m-Vereinsstaffel gute Chancen, den Vorjahressieg zu wiederholen. Zudem brachte sie sich mit ihren bisherigen Saisonleistungen nachhaltig für das deutsche Olympia-Quartett ins Gespräch.

Den Zeitplan, Teilnehmerlisten und mehr Informationen gibt es unter www.leichtathletik.de.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 30.03.2020 03:05 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter