Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1267 Aufrufe

100 Geschenke für Kinder und Senioren in Leverkusen

lesen

Platz 2 / 1196 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 979 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 4 / 972 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 936 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 6 / 932 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 7 / 918 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 831 Aufrufe

Wiesdorf: Unterführung der Carl-Rumpff-Straße am Chempark Leverkusen wird die Herbstferien über gesperrt

lesen

Platz 9 / 793 Aufrufe

SpardaLeuchtfeuer fördert Sportvereine aus Leverkusen und Umgebung mit 250.000 Euro

lesen

Platz 10 / 791 Aufrufe

25-Jähriger nach versuchtem Raub in Quettingen in Gewahrsam genommen

lesen

Erstes Leverkusener Jugendforum

Veröffentlicht: 01.09.2006 // Quelle: Stadtverwaltung

Am vergangenen Mittwoch, 30. August, veranstaltete der Fachbereich Kinder und Jugend das erste Leverkusener Jugendforum für Schülervertreter aus Haupt-, Real- und Gesamtschulen sowie Gymnasien und Berufskollegen.

Den jungen Leuten bot sich dabei die Gelegenheit einen Tag lang mit zahlreichen Kommunalpolitikern an einem Tisch über jugendrelevante Themen zu diskutieren.

Nachdem im so genannten „Café Leverkusen“, dem Foyer vor dem Ratssaal des Verwaltungsgebäudes Goetheplatz, zunächst über ausgewählte Themenfelder im kleinen Kreis gesprochen wurde, fokussierte sich das Interesse in den nachfolgenden Workshops auf die Schwerpunktthemen Hauptschule, Gewaltprävention und Immigration von Migranten. Dazu erarbeiteten die Gruppen Verbesserungsanträge, die anschließend im Plenum der Stadtbibliothek Opladen den Politiker vorgetragen wurden.

Ansprechpartner für die rund 60 Schüler waren unter anderem Oberbürgermeister Ernst Küchler, Schuldezernentin Helga Roesgen, Claus Broscheid (Fachbereich Schulen), Hermann Nimtz (Jugendberufshilfe/ Arbeitslose Jugendliche), Helga Vogt (Fachbereich Gesundheit und Soziales), Hiltrud Meier-Engelen (FDP), Dr. Hans Klose (SPD), Bezirksvorsteher Raimund Gietzen (CDU), Erhard Schoofs (Bürgerliste) und Stefan Baake (Bündnis 90/Die Grünen) vertreten.

Zum Abschluss erhielten alle Schülerinnen und Schüler Zertifikate für ihre aktive und engagierte Teilnahme.

Dieser Artikel wurde als Nachricht einsortiert in: Politik
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 3.161
Weitere Artikel vom Autor Stadtverwaltung