Stadtplan Leverkusen
17.08.2006 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Steffi Nerius setzt Glanzlicht mit Wurf auf 65,05 Meter   Mindestens drei Bücher waren Pflicht: Erfolgreicher Abschluss des SommerLeseClubs in der Stadtbibliothek >>

Brandschutzerziehung für die Jüngsten:


Feuerwehr Leverkusen lädt Kindergärten ein

Das kindliche Spiel mit dem Feuer kann in einem Desaster enden. Dies weiß die Feuerwehr Leverkusen nur zu genau – jeder dritte Brand wird durch ein zündelndes Kind verursacht, und allzu häufig sind unter Brandopfern auch Kinder zu beklagen.

Grund genug, für die Feuerwehr Leverkusen, aktiv präventive Brandschutzerziehung für Kindergartenkinder anzubieten. „Wie kann ein Brand entstehen? Was tue ich dann?, Wie rufe ich an und was muss ich unbedingt am Telefon sagen?“ – auf diese drei Kernfragen geben die "Feuerwehrmänner" Auskunft. Leverkusener Kindergärten, die an der rund 45 minütigen kindgerechten Unterweisung interessiert sind, sind herzlich eingeladen, sich direkt mit der Feuerwehr in Verbindung setzen. 0214/7505-318 oder über www.feuerwehr-leverkusen.de. Unter der web-Adresse sind alle Ansprechpartner aufgelistet.

Ein Bonbon, das das Lernen mit ernstem Hintergrund noch versüßt: Im Anschluss an den Vortrag ist ein echter Feuerwehr-Löschzug zur Erkundung freigegeben, und zur Krönung werden die Kinder dann noch von der Feuerwehr zurück zum Kindergarten gefahren.

Feuerwehr- und Jugenddezernenten begrüßen die Präventionsarbeit

Feuerwehrdezernent Frank Stein und Jugenddezernentin Helga Roesgen nahmen heute im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Hitdorf an der Brandschutzerziehung teil. Sie begrüßten ausdrücklich die vorbildliche Brandschutzerziehung im Vorschulalter und ermunterten die Leitungen der Kindergärten, sich bei der Feuerwehr anzumelden. Derzeit nehmen von den ca. 60 Kindergärten und Kindertagesstätten in Leverkusen pro Jahr zwischen 20 und 25 Einrichtungen das Präventiv-Angebot der Feuerwehr wahr.

17 Kinder aus den Kindertagesstätten „Die Rheinpiraten e. V.“ und der AWO-Kita Ringstraße hatten gemeinsam mit ihren Erzieherinnen die Einladung zur „Lehrstunde“ angenommen. Die Verantwortlichen von der Feuerwehr, Leiter Herman Greven und sein Stellvertreter Jörg Gansäuer, hoben das große Engagement der freiwilligen Feuerwehr hervor, die sich schon seit mehr als zehn Jahren für die Brandschutzerziehung vor Ort einsetzt.

Mit dieser Aktion wolle die Feuerwehr laut Gansäuer zum einen praxisnahe Gefahrensensibilisierung bereits bei Kleinkindern betreiben, und zum anderen früh das Interesse für den Beruf Feuerwehrmann wecken. Man könne nicht früh genug mit beidem anfangen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 21.01.2013 10:57 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter