Donnerstag, 1. Juni 2006: Experten-Vortrag im BayKomm

Moderne Pharmaforschung am Beispiel des Bayer-Krebsmedikamentes Nexavar®

Archivmeldung aus dem Jahr 2006
Veröffentlicht: 25.05.2006 // Quelle: Bayer

Deutschland hat in der Arzneimittel- und damit auch in der Krebsforschung eine lange Tradition und kann auf zahlreiche Erfolge zum Nutzen von Patienten und Ärzten verweisen.

Dr. Bernd Riedl von Bayer HealthCare wird am Donnerstag, 1. Juni 2006, 19.30 Uhr in seinem einstündigen Vortrag über den aktuellen Forschungsstand der gefürchteten Krankheit berichten. Thema wird unter anderem auch das Medikament Nexavar® sein, ein modernes Arzneimittel zur Behandlung von Krebserkrankungen. Dieses Hightech-Produkt wird von Bayer zur Behandlung von Nierenzellkarzinomen eingesetzt und für weitere Krebsarten, wie Leberkrebs (bisher keine Behandlung möglich), Melanom und Lungenkrebs, entwickelt.

Für moderne Pharma-Forschungsunternehmen wie Bayer sind oft jahrelange, intensive und auch kostspielige Aktivitäten notwendig, um die zahlreichen Voraussetzungen und nicht zuletzt auch die strengen gesetzlichen Auflagen für die Erforschung und Entwicklung eines neuen Medikaments zu erfüllen.
Analyse- und Synthesetechnik, gentechnische Labors, leistungsfähige Computersysteme und Roboteranlagen auf aktuellstem Stand werden benötigt, um eine solche Neuentwicklung zu realisieren. Zudem müssen unterschiedlicheklinische Entwicklungsphasen durchlaufen und geeignete Testkandidaten ausgewählt werden.

Kostenlose Eintrittskarten erhalten sind unter der Rufnummer (0214) 30 - 50100 oder per E-Mail unter baykomm@bayerindustry.de erhältlich.


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.256

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Bayer"

Weitere Meldungen