Nach Platz vier in Karlsruhe: Spiegelburg steigt auf längere Stäbe um - News von Leverkusen.com


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1100 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1050 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 773 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 742 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 724 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 6 / 721 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 7 / 720 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 711 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 708 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Platz 10 / 704 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Nach Platz vier in Karlsruhe: Spiegelburg steigt auf längere Stäbe um

Veröffentlicht: 29.01.2006 // Quelle: TSV Bayer 04

Für Bayer-04-Stabhochspringerin Silke Spiegelburg ist die Norm für die Hallen-Weltmeisterschaften in Moskau (10. bis 12. März) weiter in greifbarer Nähe. Die 19 Jahre alte U20-Weltrekordlerin überquerte als Vierte des Hallenmeetings am Sonntag in Karlsruhe 4,40 Meter. Die gleiche Höhe hatte sie schon vier Tage zuvor in Bromberg/Polen überquert. Zur Norm fehlen ihr nur zehn Zentimeter.

„Wir haben heute wichtige Erkenntnisse gewonnen. Silke wird ab jetzt mit den längeren Stäben springen. Sie ist nach 4,40 Metern auf diese umgestiegen, sie waren aber alle noch zu weich“, kommentierte Trainer Leszek Klima den Auftritt seines Schützlings.

Vize-Europameister Lars Börgeling fand sich mit 5,46 Meter auf Rang acht in den Ergebnislisten wieder, der ehemalige WM-Sechste Richard Spiegelburg blieb ohne Höhe. Der in Leverkusen bei Gerd Osenberg trainierende Dreispringer Randy Lewis aus Grenada wurde mit 16,84 Metern Vierter.

Die kompletten Ergebnisse gibt es unter www.leichtathletik.de.


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.785
Weitere Artikel vom Autor TSV Bayer 04