WM: Angeschlagener Ecker weiter, Börgeling ohne Höhe raus


Archivmeldung aus dem Jahr 2005
Veröffentlicht: 09.08.2005 // Quelle: TSV Bayer 04

In einer chaotischen Stabhochsprung-Qualifikation hat der Leverkusener Olympia-Fünfte Danny Ecker bei den 10. Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Helsinki die Übersicht behalten und sich mit 5,45 Metern den Einzug ins Finale am Donnerstag um 17.35 Uhr MESZ gesichert. Für den Olympia-Sechsten Lars Börgeling kam dagegen das Aus. Der Vize-Europameister blieb ohne Höhe und musste vorzeitig seine Sachen packen:

„Mir fehlen die Worte. Ich bin geknickt und ziemlich traurig“, meinte Börgeling nach seinem Salto Nullo und dem zweiten missglückten WM-Auftritt nach 2003, als er in Paris mit 5,60 Metern ebenfalls vorzeitig gescheitert war. Seit Mitte Juni, als der Deutsche Meister von 2002 in Athen 5,77 Meter überquert hatte und vier Tage später in Hof noch einmal 5,71 Meter überflog, ist der 26-Jährige vergeblich auf Formsuche. „Vielleicht wäre es deshalb doch besser gewesen, wenn ich daheim geblieben wäre“, sagte Börgeling in Helsinki. Im Vorfeld der WM hatte der Schützling von Leszek Klima auch nicht den vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) geforderten Leistungsnachweis erbringen können. Trotzdem entschied der DLV, den Leverkusener mit in die finnische Hauptstadt zu nehmen.

Neben böigen und wechselnden Winden machte ein defekter Ständer an einer der beiden Anlagen die Stabhochsprung-Qualifikation zu einer echten Lotterie. Nachdem der Finne Matti Mononen bei einem Sprung die Latte berührte und diese den Aufleger mit herunterriss, musste der Wettkampf für 60 Minuten unterbrochen werden, ehe sich Wettkampfgericht und Springer auf eine Reduzierung der Qualifikationshöhe von 5,75 Metern auf 5,60 Meter verständigten und nur auf der noch funktionierenden Anlage weitergesprungen wurde.

Lars Börgeling hatte zu diesem Zeitpunkt lediglich einen Versuch über: „Ich war ja schon vorher verunsichert. Die lange Wartezeit hat es dann nicht besser gemacht.“ Der Sport-Student scheiterte auch im letzten Anlauf. Danny Ecker hatte dagegen seine Anfangshöhe von 5,45 Metern im zweiten Versuch geschafft. Das sollte schon fürs Finale genügen.

Indes ist Ecker immer noch nicht 100 Prozent fit. Nachdem sich der von Jörn Elberding betreute Sechs-Meter-Springer Anfang Juli an der Leiste operieren lassen musste, wurde nun auch ein Leistenbruch auf der anderen Seite diagnostiziert. Zudem plagen ihn Knieprobleme. „Es ist nicht so, dass ich sage ich bin fit und ich freue mich auf den Wettkampf“, meinte der 28-Jährige noch kurz vor seinem Auftritt, den er nun am Donnerstag ab 17.35 Uhr MESZ im Finale fortsetzt.

Dreispringer Charles Friedek, ein anderer Leverkusener, der am Dienstagabend seine Qualifikation bestreiten sollte, musste unverrichteter Dinge ins Athletendorf zurückfahren. Weil ein Unwetter über dem Olympiastadion aufgezogen war, wurden mehrere Wettkämpfe verschoben, darunter auch der Männer-Dreisprung: auf Mittwoch 10.15 Uhr MESZ.

Der weitere Zeitplan der Leverkusener WM-Starter:
(Wettkampfzeiten in Ortszeit – Deutschland minus 1 Stunde; TV-Zeiten in MESZ)

Mittwoch, 10. August
11.15 Uhr Dreisprung Männer Qualifikation (Charles Friedek)
14.00 und 15.30 Uhr Hammerwurf Frauen Qualifikation (Susanne Keil)
ARD – 9.05 bis 13.00 Uhr und 17.15 bis 21.45 Uhr
Eurosport – 9.45 Uhr bis 15.30 Uhr und 17.00 bis 21.30 Uhr

Donnerstag, 11. August
18.35 Uhr Stabhochsprung Männer Finale (Danny Ecker)
20.00 Uhr Dreisprung Männer Finale
ZDF – 17.35 bis 19.00 Uhr und 19.15 bis 21.15 Uhr
Eurosport – 17.30 bis 21.15 Uhr

Freitag, 12. August
13.20 und 14.40 Uhr Speerwurf Frauen Qualifikation (Steffi Nerius)
14.00 Uhr Weitsprung Männer Qualifikation (Nils Winter)
19.50 Uhr Hammerwurf Frauen Finale
ARD – 10.30 bis 15.00 Uhr und 17.15 bis 21.00 Uhr
Eurosport – 10.30 bis 14.30 Uhr und 17.30 bis 21.00 Uhr

Samstag, 13. August
19.45 Uhr Weitsprung Männer Finale
ZDF – 13.00 bis 15.40 Uhr, 17.30 bis 19.00 Uhr und 19.10 bis 20.50 Uhr
Eurosport – 13.15 bis 15.30 Uhr und 17.30 bis 21.00 Uhr

Sonntag, 14. August
Speerwurf Frauen Finale 19.25 Uhr
ARD – 13.00 bis 16.00 Uhr und 18.00 bis 20.30 Uhr
Eurosport – 13.15 bis 15.45 Uhr und 18.15 bis 20.30 Uhr

Mehr Infos mit Starterlisten, Statistiken, dem detaillierten Zeitplan und vielem mehr gibt es unter www.iaaf.org/wch05/index.html.


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Kategorie: Sport
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.032

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "TSV Bayer 04"


Top 10 Artikel

der letzten 4 Wochen

Platz 1 / 627 Aufrufe

Leverkusen: Städtische Erzieherinnen und Erzieher erhalten ab Juli mehr Gehalt - Stadt beschließt einheitliche Höhergruppierung

lesen

Platz 2 / 571 Aufrufe

Warnstreik im ÖPNV: wupsi am Donnerstag, den 15.02.2024 ganztägig bestreikt

lesen

Platz 3 / 565 Aufrufe

Leverkusen: Vermisste 16-Jährige - Öffentlichkeitsfahndung der Polizei Gütersloh

lesen

Platz 4 / 562 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 477 Aufrufe

Unaufhaltsame BAYER GIANTS Leverkusen: Siegreich trotz Herausforderungen in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB 2023/24

lesen

Platz 6 / 476 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 7 / 476 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 8 / 476 Aufrufe

Änderungen der Abfuhrtermine in Leverkusen während der Rosenmontagswoche

lesen

Platz 9 / 476 Aufrufe

GIANTS und Currenta: Gemeinsam für den Standort Leverkusen

lesen

Platz 10 / 476 Aufrufe

Leverkusen: Nur noch eingeschränkte Verzehrempfehlung in der Opladener Neustadt

lesen