Stadtplan Leverkusen
24.05.2005 (Quelle: Bayer)
<< Nationalpark Eifel präsentiert sich auf der Landesgartenschau   Amtliches Endergebnis der Landtagswahl >>

Achim Noack wird Geschäftsführer von Bayer Technology Services


Achim Noack (45), derzeit Leiter von Bayer Technology Services Americas, wird neuer Geschäftsführer der Bayer Technology Services GmbH. Er tritt die Nachfolge von Dr. Wolfram Wagner (61) an, der die im Rahmen der Umstrukturierung gegründete Bayer Servicegesellschaft seit dem 1. Juli 2002 leitet. Nach 32 Jahren bei Bayer geht Wagner am 30. Juni 2005 in den Ruhestand.
Achim Noack wurde am 17. Juli 1959 in Hamburg geboren. Nach dem Studium der Chemietechnik an der Universität Dortmund trat er 1986 als Prozess-Ingenieur im damaligen Geschäftsbereich Pflanzenschutz in die Bayer AG ein. Nach fünf Jahren wechselte er in den Zentralen Servicebereich Technik-Engineering und wurde zwei Jahre später als Projektleiter für den Geschäftsbereich Pflanzenschutz nach Kansas City im US-Bundesstaat Missouri entsandt. 1997 kehrte er nach Deutschland zurück und wurde Betriebsleiter in Uerdingen für den Geschäftsbereich Organische Chemikalien. Zwei Jahre später wurde ihm die Leitung der Ingenieurbetreuung für Pflanzenschutz-Wirkstoffe übertragen, bevor er 2000 zum Leiter des Corporate Engineering Departments und kurz darauf zum Chief Technology Officer der Bayer Corporation, USA, in Pittsburgh berufen wurde. Seit der Gründung der Bayer Technology Services im Jahre 2002 leitet er das Regionalbüro Bayer Technology Services Americas. Noack ist verheiratet und hat vier Kinder.

Sein Vorgänger Dr. Wolfram Wagner wurde am 7. Juli 1943 in Stettin geboren. Nach einem Maschinenbau-Studium mit Promotion an der Technischen Universität Braunschweig trat er 1973 in die Bayer AG ein. Im damaligen Perlon-Betrieb begann er seine berufliche Laufbahn und entwickelte als Bereichsingenieur das noch heute gültige Schnellspinn-Verfahren. Sein Weg führte ihn dann als Chefingenieur zur Bayer-Beteiligungsgesellschaft Aliaf im Iran, bevor er 1978 wieder ins Bayerwerk Dormagen zurückkehrte, um die Ingenieurbetreuung der Dralon-Fabrikation zu übernehmen. 1983 wurde ihm die Leitung der Technischen Verfahrenentwicklung und weitere zwei Jahre später die Leitung der Ingenieurtechnik des damaligen Geschäftsbereichs Fasern übertragen. 1990 wechselte Wagner als Leiter für Technische Entwicklung in den Servicebereich Zentrale Technik nach Leverkusen. Im Januar 2001 übernahm er die Leitung des gesamten Ingenieurbereichs der Bayer AG und überführte die Zentrale Technik im Jahr 2002 in die neue Servicegesellschaft Bayer Technology Services GmbH mit ihren weltweiten Dependancen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 05.01.2020 22:21 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter