Stadtplan Leverkusen
08.04.2004 (Quelle: Polizei)
<< Erneut Vergewaltiger durch DNA überführt   Unfall verhindert aber verletzt >>

Kettenreaktion


Ein verletzter Autofahrer und vier beschädigte Fahrzeuge; das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls in Rheindorf.

Am Donnerstagmittag fuhr ein 22-jähriger Autofahrer aus Leverkusen über die Wupperstraße. Als vor ihm einige Fahrzeuge verkehrsbedingt anhalten mussten, bemerkte er dies zu spät. Er bremste seinen Opel ab, kam dabei auf der regennassen Fahrbahn ins Rutschen und fuhr auf einen weiteren Wagen auf. Obwohl nach seinen eigenen Angaben seine Geschwindigkeit nur 50 km/h betrug, war der Aufprall so heftig, dass er drei Fahrzeuge aufeinander schob.

Dabei entstand bei den beteiligten Pkw ein Sachschaden von etwa 11.000,-EUR. Ein Autofahrer wurde leicht verletzt und musste sich später in ärztliche Behandlung begeben.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 22.03.2007 10:48 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter