Stadtplan Leverkusen
14.07.2003 (Quelle: Polizei)
<< A1: Nur ein Fahrstreifen auf der Leverkusener Rheinbrücke   Nach Sturz schwer verletzt >>

Räuberisches Trio


Einen schnellen Fahndungserfolg konnte die Leverkusener Polizei nach einem Raub in Wiesdorf erzielen.

In der Nacht zu Samstag war ein 37-jähriger Leverkusener von einem Gaststättenbesuch auf dem Weg nach Hause. Als er auf der Albert- Einstein-Straße war, wurde er plötzlich von drei Jugendlichen angesprochen. Einer der drei schrie den Mann sofort an und verlangte Geld von ihm. Um seinen Forderungen Nachdruck zu verleihen schubste er ihn noch gegen einen geparkten Pkw. Aus Angst reichte er einem der Täter seine Geldbörse, der daraus einen 10-EUR-Schein entnahm. Unmittelbar darauf flüchteten die Täter in Richtung Dhünnstraße.

Nachdem das Opfer die Straftat gemeldet hatte, wurde sofort eine Fahndung nach den Tätern eingeleitet. Nur wenige Minuten später entdeckten die Beamten die drei Tatverdächtigen in der Wiesdorfer Fußgängerzone. Während zwei von ihnen sofort festgehalten werden konnten, versuchte der Dritte zu flüchten. Nach wenigen Metern war aber seine Flucht zu Ende und er konnte auch festgenommen werden.

In ihren Vernehmungen gaben die drei 16-jährigen Leverkusener den Raubüberfall zu. Sie wurden nach ihren Aussagen wieder nach Hause entlassen. Das Trio muss nun mit einem Strafverfahren wegen schweren Raubes rechnen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 14.07.2003 12:09 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter