Keine Durchsuchungen bei Bayer


Archivmeldung aus dem Jahr 2002
Veröffentlicht: 06.11.2002 // Quelle: Bayer

Presseberichte, nach denen Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei am 06. November 2002 Büros der Bayer AG durchsucht hätten, entbehren jeder Grundlage.
Die Bayer AG hatte im Oktober 2001 dem damaligen Geschäftsführer der 100%igen Tochter ScaleOn GmbH&Co. KG fristlos gekündigt und rechtliche Schritte eingeleitet. Im Zuge der staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen dieses Falles gab es heute an 21 Orten im gesamten Bundesgebiet Durchsuchungen bei Privatpersonen und Firmen. Bayer hat die Untersuchungen der Staatsanwaltschaft Köln von Beginn an intensiv unterstützt.

Über den Stand der Ermittlungen sowie über die Gründe, die seinerzeit zur Entlassung führten, kann das Unternehmen wegen des laufenden staatsanwaltschaftlichen Verfahrens keine Angaben machen.


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.639

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Bayer"

Weitere Meldungen