Stadtplan Leverkusen
12.06.2002 (Quelle: Bayer)
<< Happy birthday: 20 Jahre Audio-CD   Verkehrsunfälle >>

Felix Hoffmann in der "National Inventors Hall of Fame"


Auszeichnung für den "Vater" von Aspirin®
Das US-Museum zeigt brilliante Erfinder

Dr. Felix Hoffmann (1868-1946) synthetisierte 1897 die Acetylsalicylsäure, den Wirkstoff von Aspirin, erstmalig in reiner und haltbarer Form. Damit begann die Erfolgsstory des "Jahrhundert-Pharmakons", das inzwischen für verschiedenste Therapien eingesetzt wird.

Felix Hoffmann, der Erfinder von Aspirin®, wird in die "National Inventors Hall of Fame" aufgenommen. Das kündigte der Direktor der Stiftung, Donald Keck, an. Das Museum in Ohio, USA, informiert in seiner Ausstellung über Männer und Frauen, die mit außerordentlichen Erfindungen zum medizinischen, sozialen oder wirtschaftlichen Fortschritt beigetragen haben. Einen solchen Fortschritt erzielte nach Ansicht der auswählenden Kommission der Bayer-Chemiker Felix Hoffmann am 10. August 1897. An diesem Tag gelang ihm die Entwicklung des Aspirin®-Wirkstoffs Acetylsalicylsäure in chemisch reiner und haltbarer Form. Damit legte er den Grundstein für ein Schmerzmedikament, dessen Wirkspektrum heute über die reine Schmerztherapie weit hinaus geht.

Felix Hoffmann ahnte noch nichts davon, wie bedeutend, ja lebensrettend seine Entdeckung sein würde. 1971 fanden Wissenschaftler heraus, dass der Aspirin-Wirkstoff® die Fähigkeit besitzt, das Zusammenklumpen von Blutplättchen zu verhindern. Dieses Wirkprofil hat dafür gesorgt, dass Aspirin® heute erfolgreich zur Vorbeugung eines erneuten Herzinfarkts oder Schlaganfalls und zur Akutbehandlung des Herzinfarkts eingesetzt wird. Neueste wissenschaftliche Untersuchungen deuten sogar darauf hin, dass ASS zur Vorbeugung von Darmkrebs beitragen könnte.

Donald Keck, Präsident der Stiftung "Inventors Hall of Fame" unterstreicht die Bedeutung der im Museum gezeigten Erfinder: "Sie alle haben dazu beigetragen, unseren Lebensstil zu dem zu machen, was er heute ist. In diesem Jahr werden 16 brilliante Denker unserer Zeit neu aufgenommen.", so Keck.

Der "Vater" von Aspirin® wird sich in bester Gesellschaft befinden, darunter weltbekannte Persönlichkeiten wie zum Beispiel Walt Disney, der eine spezielle Kamera zur Produktion von Zeichentrickfilmen erfand, oder Henry Ford, Pionier der Automobilindustrie und Mitbegründer der "Ford-Werke".
Modell einer Aspirin-Tablette
Am 10. August 1897 synthetisierte der Bayer-Chemiker Dr. Felix Hoffmann den Aspirin®-Wirkstoff Acetylsalicylsäure (ASS) erstmals in chemisch reiner und haltbarer Form. Damit legte er den Grundstein für ein Arzneimittel, dessen Anwendungsgebiet von der Schmerzbekämpfung bis hin zur Reinfarktprophylaxe reicht. Für diesen Fortschritt wird der Bayer-Chemiker in die "National Inventors Hall of Fame" in den USA aufgenommen.


3 Bilder, die sich auf Felix Hoffmann in der "National Inventors Hall of Fame" beziehen:
00.00.0000: Aspirin-Dokument
00.00.0000: Aspirin-Tablette
00.00.0000: Felix Hoffmann

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 13.02.2017 02:41 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter