Stadtplan Leverkusen
12.10.2001 (Quelle: Bayer)
<< Bayer-Angestellte erhielt anonymen Brief   Verkehrsunfälle und ähnliches >>

"Creating your Future with Bayer"


Bayer auf der K 2001 in Düsseldorf, 25. Oktober - 1. November 2001, Halle

Unter dem Motto "Creating your Future with Bayer" präsentiert sich Bayer auf der 15. Internationalen Messe für Kunststoff und Kautschuk in Düsseldorf als globaler Anbieter von Material- und Systemlösungen sowie Technologiepaketen für den Kunden. Auf dem rund 3000 Quadratmeter großen Stand in der neu erbauten Halle 6 stellen neben den fünf Geschäftsbereichen Kunststoffe, Polyurethane, Kautschuk, Spezialprodukte sowie Lackrohstoffe, Farbmittel und Sondergebiete auch die Tochterunternehmen Epurex Films, Rhein Chemie und iSL-Chemie in jeweils eigenen Bereichen aus. Die Bayer-Tochter Hennecke hat ihren Stand in Halle 13 (Standnummer B 51) bei den Maschinenherstellern. Ausführliche Informationen rund um den Bayer-Messeauftritt gibt es im Internet unter www.k2001.bayer.de.

Know-how von Experten für Experten

Im Technologie- und Innovationszentrum erläutern Bayer-Spezialisten in kompakten, 20-minütigen Präsentationen, wie sich mit Hilfe innovativer Werkstoffe und Technologien neue Produkte schnell und erfolgreich im Markt positionieren lassen. Die Vorträge werden täglich auf Deutsch und Englisch gehalten und geben einen Überblick über neueste Trends bei Polyurethanen, Thermoplasten, Kautschuken und Polymeranwendungen im Automobil.

Branchenzentren Auto, Leben, Bau und Elektro/Elektronik

Die Exponate im Branchenzentrum Auto sind nach fünf Schlüsselbegriffen gruppiert, die Entwicklungen im modernen Fahrzeugbau heute bestimmen: Sicherheit, Designfreiheit, Modularisierung, Produktivität, Energieeffizienz. Highlights sind etwa die erste Getriebeölwanne aus Polyamid und bei niedrigen Temperaturen härtende Polyurethan-Lacke für die Autoerstlackierung. Außerdem zeigt ein "Ideenmodell" anhand von Bauteilprototypen Anwendungen und Technologien des Fahrzeugs von Morgen.

Dass Kunststoffe in Gesundheit, Sport, Beruf oder Freizeit mehr Lebensqualität schaffen, beweisen witzige, praktische oder einfach "schöne" Exponate im Branchenzentrum Leben – wie etwa die nadellose Spritze, die nicht piekst, ein Korkenzieher mit cleverer Mechanik oder ein Konzertflügel, der eine gelungene "Harmonie" aus Holz und Polyurethan (PUR) darstellt.

Das Branchenzentrum Bau demonstriert, dass jedes Bauwerk auf einem zweiten "Fundament" steht: nämlich auf der Chemie. Exponatbeispiele sind Wärmedämmplatten aus PUR-Hartschaum für das Passivhaus, halogenfreie, schwer entflammbare Kabelummantelungen, die im Brandfall keine korrosiven Gase bilden, und eine neue, transparente, glasfaserverstärkte Bedachungsfolie auf Basis des Kautschuks Levapren®. Außerdem werden Massiv-, Well- und Stegplatten aus transparentem Polycarbonat gezeigt, die zum Beispiel die Makroform GmbH in Darmstadt, ein Joint-Venture-Unternehmen von Bayer und Röhm etwa für Wintergärten, Carports und Bahnsteigüberdachungen fertigt.

Um Datenspeicher, Laptops, Mobile Phones oder Haushaltsgeräte dreht sich alles im Branchenzentrum Elektro-/Elektronik. Zentraler Blickfang der Präsentation ist natürlich die optische Datenspeicherung mit CDs, CD-Rs und DVDs aus dem Multitalent Makrolon®. Weiterhin wird eine neue flammgeschützte Polycarbonat/ABS-Blend-Generation vorgestellt, die sich besonders für Gerätegehäuse eignet und dabei die strengen Normen aller bekannten Ökolabel erfüllt. Wie angenehm und samtig sich eine Softfeel-Lackierung auf Basis der wässerigen 2K-PUR-Systeme Bayhydrol® und Bayhydur® anfühlt, zeigt das Beispiel einer Handyschale.

Innovation kompakt: Die Werkstoffzentren der Geschäftsbereiche

Drei Schwerpunkte prägen das Werkstoffzentrum des Geschäftsbereichs Kunststoffe. Unter 'Neue Produkte' sind verbesserte und neue Materialien zu sehen, so zum Beispiel lichtstabile thermoplastische

Polyurethane. 'Neue Technologien' widmet sich der Verfahrensentwicklung. Ein Thema ist die Wasserinjektionstechnik. Der Bereich 'Visionäre Anwendungen' zeigt am Beispiel flexibler Leiterbahnen, Displays und Solarmodule, wie schnell aus "Spinnereien" Produkte werden können. Im Marken-Center für das Polycarbonat Makrolon erfährt der Besucher, wie Bayer sein Multitalent mit einer Cobranding-Strategie beim Endverbraucher bekannter machen will.

Ein "Schaufenster der Innovationen" ist das Werkstoffzentrum Polyurethane. Im Mittelpunkt stehen intelligente Verbesserungen bestehender Produktionsverfahren sowie die Optimierung etablierter PUR-Systeme in puncto Verarbeitungsfreundlichkeit. Marktneuheiten sind etwa das PUR-Sprühsystem Baytec® RT, das glasfaserverstärkten Kunststoffen bei der Herstellung großer Formteile Konkurrenz machen wird, oder eine clevere Mischtechnik, die den Flammschutz auf Basis von Blähgraphit bei kontinuierlich produzierten Hartschaum-Dämmstoffen verbessert.

Dass Gummi ein Material mit unterschiedlichsten Talenten ist, demonstriert das Werkstoffzentrum Kautschuk. Ein Beispiel ist das Hochleistungselastomer Therban®, hinter dem sich verschiedenste Produkttypen mit ganz "persönlichen" Stärken – wie etwa eine hohe Dauertemperaturbeständigkeit bis 165 °C oder hohe Kälteflexibilität – verbergen. Bei Kautschukchemikalien steht der neue Vernetzer Vulcuren® im Fokus. Mit ihm lassen sich speziell große Teile schneller und kostengünstiger vulkanisieren. Weiteres Highlight sind selbsthaftende Abziehfolien auf Basis von Levamelt® für den Transportschutz etwa von Neuwagen, LCD-Displays und Bildröhren.

Der Geschäftsbereich Lackrohstoffe, Farbmittel und Sondergebiete präsentiert in seinem Werkstoffzentrum seine Kompetenz bei der Entwicklung und Produktion hochwertiger Rohstoffe für die Industrie-, Automobil- und Kunststofflackierung und die Klebstoffindustrie. Im Vordergrund der Präsentation stehen Produkte und Anwendungen des neu entwickelten Macrolex® Gran zur Kunststoffeinfärbung.

Um Polymeradditive - sprich die feinen Zutaten, die einen Kunststoff erst zu einem ausgereiften Produkt machen - geht es im Werkstoffzentrum des

Geschäftsbereichs Spezialprodukte. Vorgestellt werden die Weichmacher der Reihe Mesamoll®, die sich im Markt als Alternative zu Phthalaten etablieren. Weiterer Schwerpunkt sind Flammschutzmittel der Disflamoll®- und /Levagard®-Reihe. Sie bieten sich als Ersatz für halogenierte Produkte an.

eBusiness-Center

Wie Bayer unter konsequenter Nutzung neuer Informationstechnologien konzernweit die globale Zusammenarbeit mit Kunden, Lieferanten und Geschäftspartnern effektiver gestalten will, wird im eCommerce-Center beantwortet. Schlüsseltool ist dabei eBusiness, insbesondere das neue Portal Global BayerONE. Ein Ziel ist zum Beispiel, mit integrierten Netzwerken Abläufe im Ein- und Verkauf produktiver und effizienter zu gestalten.

Die Bayer-Tochterunternehmen

Die Epurex Films, Spezialistin für Polyurethan-Folien, präsentiert maßgeschneiderte Foliensysteme für die Automobilzulieferindustrie, so etwa für Schalldämmteile und Autositze. Vorgestellt werden auch atmungsaktive Folien für Pflaster und Outdoor-Kleidung sowie die hochabriebfeste, wasserdampfdurchlässige Folie Pebatex®. Diese findet zur Herstellung von Behördenkleidung (Polizei, Feuerwehr) Verwendung.

Der Marktbereich Gummiindustrie der Rhein Chemie Rheinau GmbH zeigt an einem Konzept, wie er angesichts der Trends in der Kautschukindustrie seine Schlüsselkompetenz als Anbieter kundengerechter Problemlösungen global ausbauen will. Im Mittelpunkt des Auftrittes der Marktbereiche Polyurethan-Chemie und Kunststoff-Industrie stehen vor allem neue Produkte – so etwa die Aktivatoren mit dem Handelsnamen Desmorapid® für verschiedenste Polyurethan-Systeme, Additive für Gusspolyamide oder das Hydrolyseschutz-Additiv Stabaxol®, das zum Beispiel in Polyester-Trockensieben bei der Papierherstellung verwendet wird.

Die Rhein Chemie-Tochter iSL-Chemie konzentriert sich auf Farbpasten und Lacke zur Einfärbung und Beschichtung von Polyurethanen. Als Beispiel einer gelungenen Produktoptimierung werden verbesserte, wasserbasierende ISOPAL-Lacke präsentiert, die zur Beschichtung großer

Polyurethan-Formteile im In-Mould-Painting-Verfahren dienen. Weitere Themenschwerpunkte sind Farbpasten zur Einfärbung von Weich-PVC, Epoxid- und ungesättigten Polyesterharzen.

Die Hennecke GmbH, Spezialistin für Maschinen und Anlagen zur Polyurethan-Verarbeitung, zeigt erstmals auf einer Messe die ElastoLine Serie zur Verarbeitung von Vulkollan und anderen PUR-Gießelastomeren. Ein anderes Highlight ist die standardisierte Hochdruck-Reaktionsgießmaschine BaseLine. Im Bereich Automotive liegt der Fokus auf neuen flexiblen Anlagenkonzepten zur automatisierten Fertigung und auf dem Schließen-Programm CHT. Einen weiteren Schwerpunkt bilden schließlich Neuheiten aus dem Bereich der Blockweichschaumstoff-Fertigung.

Schon Tradition: Die Gummistraße

Nunmehr zum siebten Mal bietet Bayer mit der Gummistraße mittelständischen Kautschukverarbeitern ein Forum, auf dem sie ihre Innovationen vorstellen können. 18 Kunden aus vier europäischen Ländern beteiligen sich an der Marketinginitiative. Die Schwerpunkte des rund 780 Quadratmeter großen Ausstellungsareals liegen auf Automobil- und Spezialanwendungen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 30.10.2016 16:29 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter