Chinesische Bücher aus Schenkung an die Stadtbibliothek werden überprüft  


Archivmeldung aus dem Jahr 2023
Veröffentlicht: 06.01.2023 // Quelle: Stadtverwaltung

Aufgrund des Hinweises aus den Medien, dass sich unter den Büchern der Stadtbibliothek mindestens ein chinesisches Kinderbuch befindet, das als Propaganda zu verstehen ist, hat die Stadtbibliothek direkt reagiert: Alle knapp 1.400 chinesischen Bücher, die der Stadtbibliothek im Jahr 2020 geschenkt wurden, wurden zunächst aus dem Programm genommen. Sämtliche Bücher dieser umfangreichen Schenkung werden nun intensiv mit Hilfe von Übersetzer*innen geprüft. So soll ausgeschlossen werden, dass weitere Bücher mit propagandistischen Inhalten in den Regalen der Stadtbibliothek zu finden sind. Bücher, für die das nicht zutrifft, werden nach der Prüfung wieder dem Angebot der Stadtbibliothek zugeführt. Denn selbstverständlich führt die Stadtbibliothek insbesondere zur Förderung des kulturellen Dialogs auch fremdsprachige Bücher, die anders als bei solchen umfangreichen Schenkungen vor Anschaffung sorgfältig und kritisch durch Lektor*innen geprüft werden.  


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129
Themen aus dem Artikel: Stadtbibliothek

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 857

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Stadtverwaltung"

Weitere Meldungen