Bayer Leverkusen rüstet sich für Champions League


Archivmeldung aus dem Jahr 2016
Veröffentlicht: 18.07.2016 // Quelle: Roehrbein

Özcan, Volland, Baumgartlinger: Die Neuzugänge bei Fußballverein Bayer Leverkusen lassen zuversichtlich auf die nächste Champions League Saison 2016 / 2017 blicken. Sollten sich auch die Wechselgerüchte um Nationalspieler Dragović bestätigen, dürften die Leverkusener für den renommierten Wettbewerb bestens aufgestellt sein. Einziges Manko: Dragovićs verschossener Elfmeter beim Spiel der Fußball-Europameisterschaft gegen Island.





• Torhüter Özcan freut sich über Karrieresprung
Für den 31-jährigen Ramazan Özcan stellt der Wechsel vom FC Ingolstadt zu Bayer Leverkusen einen erfreulichen Karrieresprung dar. Bis zum 30. Juni 2019 soll der österreichische Nationalkeeper, der bis gestern an der Europameisterschaft teilnahm, einen Vertrag bei den Leverkusenern bekommen. Die Ablösesumme wurde nicht mitgeteilt. Bayer Sportdirektor Rudi Völler ist mit dem Neuzugang zufrieden und lobt Özcan als „in der Bundesliga und auch auf internationaler Bühne bewährten Keeper“. Er ergänze die Nummer eins im Tor Bernd Leno dank reichlich Erfahrung sowie Spielpraxis optimal. Ramazan Özcan freut sich ebenfalls auf den Wechsel und zeigt sich dankbar darüber, dem Traum der Champions-League-Teilnahme einen großen Schritt näher gekommen zu sein.

• Rekordtransfer für Kevin Volland
Kurz nach Saisonende scheint bei Leverkusen die Investitionsfreude gestiegen zu sein: Für den 23-jährigen Kevin Volland scheut Bayer Leverkusen nämlich keine Kosten. Mit einer Rekordablöse von 20 Millionen Euro wechselt Volland von 1899 Hoffenheim nach Leverkusen. Ein Transfer, der auch bei Sportwettanbietern, wie dem bei www.wett24.com präsenten Buchmacher William Hill die Wetteinsätze auf Leverkusen bei der Champions League in die Höhe treiben dürfte. Rudi Völler ist von Vollands Qualitäten begeistert: "Mit seiner Schnelligkeit, Wucht und Torgefährlichkeit wird er unsere Offensive noch einmal aufwerten.“ Michael Schade, Geschäftsführer bei Bayer Leverkusen begründete den kostspieligen Spielerkauf damit, dass man auch künftig an der Spitze der Liga stehen möchte und dafür sei Volland ein wichtiger Spieler. Bis 2021 wird sein neuer Vertrag laufen. Volland will sich mit Leverkusen in der Champions League in Topform präsentieren, um sich international attraktiver zu machen. Nicht zuletzt dürfte er hoffen, dass er für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland von Nationaltrainer Joachim Löw aufgestellt wird. Zur Europameisterschaft in Frankreich hat er sich nicht geschafft.

• Baumgartlinger
Mit vier Millionen nicht halb so wertvoll, scheint Julian Baumgartlinger vom FSV Mainz 05. Als weiterer Zugang für die Werkself ist der österreichische Nationalspieler jedoch gleichermaßen wichtig. In Mainz zählte der 28-jährige zu den Leistungsträgern. Die EM sollte Baumgartlinger die Chance bieten seinen Wert zu steigern. Das frühzeitige Ausscheiden seiner Mannschaft am Mittwoch, machte ihm einen Strich durch die Rechnung. Nichtsdestotrotz bereichert er die Mannschaft in Leverkusen. Rudi Völler beschreibt Baumgartlinger als ehrgeizigen und körperlich starken Charakter-Spieler, der nicht nur das Niveau von Leverkusen heben, sondern gleichzeitig den Konkurrenzkampf verstärken soll.

• Dragović mit Elfmeter-Schlappe
Ein weiterer Österreicher könnte mit dem Nationalspieler Aleksandar Dragović den Leverkusener Kader ergänzen. Laut Medienangaben soll er vor dem Wechsel stehen und Dynamo Kiew verlassen. Sowohl „Sky“ als auch die österreichische Zeitung „Kurier“ berichten darüber, dass sich Dragović und Leverkusen einig sein sollen. Allerdings steht der 25 Jahre alte Verteidiger noch bis 2018 in Kiew unter Vertrag. Von einem zweistelligen Millionen-Betrag ist als Ablösesumme die Rede. Mit dem verschossenen Elfmeter beim Spiel gegen Island am vergangenen Mittwoch im Rahmen der Europameisterschaft betrieb Dragović allerdings keine Imagepflege für seine Leistungen. Mit seinem Pfostenschuss trug er nicht unwesentlich dazu bei, dass Österreich frühzeitig aus der Europameisterschaft ausscheidet.

• Jesé Rodríguez sucht neuen Arbeitgeber
Real-Youngster Jesé Rodríguez ist angeblich auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber. Mit auf der Liste: Bayer Leverkusen. Denn der Verein hat bereits ein Auge auf das junge Talent geworfen. Wie das spanische Blatt AS mitteilte, könnte als Deal eine Leihe denkbar sein. Die Motivation von Jesé scheint geknickt. Real Madrid Trainer Zinédine Zidane setzt den 23-jährigen derzeit in erster Linie als Joker ein. Die mangelnde Spielpraxis macht dem Spieler zu schaffen, weshalb die Suche nach Alternativen begann. Ob es letztendlich zu einem Wechsel kommt, bleibt abzuwarten.
Weitere Sport-News aus Leverkusen finden Sie hier.
Titelbild: jarmoluk / Etereuti bei www.pixabay.com
Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Kategorie: Sport,Firma
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 3.202

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Roehrbein"


Top 10 Artikel

der letzten 4 Wochen

Platz 1 / 643 Aufrufe

Leverkusen: Städtische Erzieherinnen und Erzieher erhalten ab Juli mehr Gehalt - Stadt beschließt einheitliche Höhergruppierung

lesen

Platz 2 / 580 Aufrufe

GIANTS und Currenta: Gemeinsam für den Standort Leverkusen

lesen

Platz 3 / 580 Aufrufe

Leverkusen: Nur noch eingeschränkte Verzehrempfehlung in der Opladener Neustadt

lesen

Platz 4 / 580 Aufrufe

Unaufhaltsame BAYER GIANTS Leverkusen: Siegreich trotz Herausforderungen in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB 2023/24

lesen

Platz 5 / 580 Aufrufe

Mit dem Zug zum Karneval nach Köln: Zusätzliche Verbindungen und Spezialtickets

lesen

Platz 6 / 579 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 7 / 579 Aufrufe

Leverkusen: Vermisste 16-Jährige - Öffentlichkeitsfahndung der Polizei Gütersloh

lesen

Platz 8 / 579 Aufrufe

Warnstreik im ÖPNV: wupsi am Donnerstag, den 15.02.2024 ganztägig bestreikt

lesen

Platz 9 / 579 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 10 / 579 Aufrufe

Änderungen der Abfuhrtermine in Leverkusen während der Rosenmontagswoche

lesen