St. Andreas (23 k)
St. Andreas (23 k)

Weitere Infos zum Denkmal Sankt Andreas

Keywords
Sankt Andreas, St Andreas
Baujahr
1888/1890
Gruppierung
Kirchen


Top 10

1Forum154609
2Schloß Morsbroich132795
3Friedenberger Hof79851
4Villa Römer70065
5Landratsamt, heute Stadtarchiv66957
6Villa Wuppermann65024
7Schiffsbrücke Wuppermündung63846
8Haus Ophoven61780
9Doktorsburg60865
10Sankt Andreas59262

Sankt Andreas

Objektbeschreibung: kath. Pfarrkirche St. Andreas, 3schiffige neoromanische Backsteinbasilika mit 2 Turmfassaden und vorgelagertem Kirchplatz. Im Inneren spätmittelalterliche und barocke Skulpturen aus den Vorgängerkirchen in Schlebusch und Schlebuschrath.

St. Andreas, Schlebusch (17 k)
Das Schlebuscher Wahrzeichen wurde 1888-1890 durch die Architekten Carl Rüdell und Richard Odenthal neu errichtet. Der erste Gottesdienst wurde bereits am 15.12.1889 gefeiert, die Weihe durch Bischof Antonius Fischer fand jedoch erst am 23.09.1891 statt.
In Sankt Andreas verrichten drei Glocken ihren Dienst: 1490 gegossene Marienglocke und die 1491 gegossene Annaglocke (beide von Hermann von Neuss und Heinrich von Overath) sowie die 1976 Christus und Paulus geweihte Glocke.
Bei Sankt Andreas handelt es sich um eine neoromanische, dreischiffige und doppeltürmige katholische Kirche. An gleicher Stelle befand sich bereits ein Vorgängerbau.
In einem Reliquienschrein werden Gebeine und Schädel des seligen Gezelinus aufbewahrt. Die Täuflinge werden mit dem Wasser von der Gezelin-Quelle getauft.
Die Kirche liegt mitten in der Fußgängerzone.
Bis Anfang 2002 wurde sie für 3,5 Mio DM renoviert. Für eine neue Orgel waren zusätzlich 720.000 DM notwendig.
Der Gedenkstein in der Taufkapelle wurde vom Opladener Bildhauer Wilhelm Völker geschaffen.
Gegenüber befindet sich das Pfarrhaus. Links an der Kirche vorbei gelangt ihr zum Altenheim St. Elisabeth.
Die Gemeinde betreibt auch einen Kindergärten.
Ehemaliger Kirchenvorstand Kurt Saal im whoiswho. St. Andreas, Schlebusch, Andreaskreuz (11 k)
Die Kirche diente zusammen mit St. Stephanus aus Hitdorf als Vorbild für St. Stephanus in Bürrig.

Wo finde ich Sankt Andreas

Sankt Andreas befindet sich in der Bergische Landstr. 64/heute An Sankt Andreas 3. Damit Du es einfacher findest, haben wir Sankt Andreas auf Google-Maps verlinkt.


Neuste Nachrichten aus Leverkusen-Schlebusch


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 59.263