Stadtplan Leverkusen
31.05.2017 (Quelle: Lanxess)
<< Seniorin überfallen - Zeugensuche   Pfingsten zählt´s >>

LANXESS stellt beim „EVL-HalbMarathon“ 2017 größtes Team und läuft für guten Zweck


Knapp 700 „Roadrunners“ des Spezialchemie-Konzerns gehen am 11. Juni an den Start
LANXESS-Spendenlauf für „Gesundheitsschule Leverkusen“

Der Spezialchemie-Konzern LANXESS geht auch in diesem Jahr mit der größten Läufergruppe beim „EVL-HalbMarathon“ in Leverkusen an den Start: 677 Konzernmitarbeiter werden als „LANXESS Roadrunners“ über die drei Distanzen antreten. Mit von der Partie sind auch wieder alle vier Kölner Vorstandsmitglieder.

206 LANXESS-Mitarbeiter haben sich für den Halbmarathon angemeldet, 305 werden den 10-Kilometer-Lauf absolvieren und 166 haben sich für die kürzeste Distanz über 5 Kilometer entschieden. Insgesamt starten nach derzeitigem Stand rund 4.000 Läuferinnen und Läufer am Sonntag, 11. Juni, zum Lauf quer durch Leverkusen.

„Die große Zahl an Läuferinnen und Läufern aus unserem Unternehmen zeigt die hohe Motivation, mit der unsere Mitarbeiter im wahrsten Sinne des Wortes ‚unterwegs‘ sind. Ich bin begeistert vom Teamgeist, den sie entwickeln – nicht nur tagtäglich im Job, sondern auch bei diesem großartigen Lauf-Event“, sagt LANXESS-Vorstandsvorsitzender Matthias Zachert. „Ganz besonders freut mich, dass wir mit unserer Teilnahme dieses Mal gezielt die Gesundheit von Kindern an Schulen unterstützen.“

Der Spezialchemie-Konzern wird pro Laufkilometer der „LANXESS Roadrunners“ einen Euro für das Projekt „Gesundheitsschule Leverkusen“ spenden. Ziel der Initiative ist es, eine zusätzliche Sportstunde pro Woche, Ernährungsprojekttage, gesundes Frühstück in der Klasse sowie Lehrerfortbildungen zu ermöglichen. An dem Projekt der Stadt Leverkusen nehmen die Astrid-Lindgren-Grundschule, die Grundschule Bergisch Neukirchen, die Löwenzahnschule, die Kerschensteiner Grundschule und die Grundschule „Im Steinfeld“ teil. Die erlaufene Summe wird zu gleichen Teilen an die fünf Einrichtungen vergeben.

Sicht der Currenta
Gemeinsam zum Ziel
Rund 200 Currenta-Kollegen machen sich stark für die drei Lauf-Distanzen

Fitness, Teamgeist, Spaß an der Bewegung – es gibt viele gute Gründe zu laufen. Rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Chempark-Betreibers haben mindestens einen davon – und sich bereits für den EVL-Lauf angemeldet. Currenta unterstützt alle Läufer, die am 11. Juni 2017 unter dem Motto „Gemeinsam zum Ziel“ an den Start gehen, übernimmt die Startgebühr, stellt das Laufshirt und hält beim Zieleinlauf eine sportliche Belohnung bereit. Die Vorbereitung startete Mitte März mit wöchentlichen Lauftreffs an den Standorten Leverkusen und Dormagen.

Weit über die Hälfte der 200 Currenta-Läufer starten auf der Zehn-Kilometer-Strecke, am zweitbeliebtesten ist der Halbmarathon mit knapp einem Drittel der Anmeldungen. Rund 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter laufen die Fünf-Kilometer-Strecke.


5 Bilder, die sich auf LANXESS stellt beim „EVL-HalbMarathon“ 2017 größtes Team und läuft für guten Zweck beziehen:
31.05.2017: Werbefoto
31.05.2017: Frank Grodzki und Lutz Steinhöfel
31.05.2017: Gratulation
31.05.2017: Fototermin
31.05.2017: Pressekonferenz

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 31.05.2017 22:54 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter