Stadtplan Leverkusen
04.05.2016 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Karl Lauterbach unterstützt Wupsi   Traditionelles Schützenfest in Quettingen findet vom 20. bis 22. Mai statt >>

Bauwerksprüfung der 18 Beleuchtungshochmasten entlang des Europarings


Ab Montag, dem 09.05.2016, werden die 18 Beleuchtungshochmasten entlang des Europarings einer Bauwerksprüfung nach DIN 1076 unterzogen. Die Arbeiten werden vom Fachbereich Tiefbau der Stadt Leverkusen in Zusammenarbeit mit den Technischen Betrieben der Stadt Leverkusen AöR begleitet.

Die Bauwerksprüfung der Beleuchtungshochmasten ist in festgelegten Zeitintervallen notwendig, damit die Standsicherheit, Dauerhaftigkeit und Verkehrssicherheit der Ingenieurbauwerke beurteilt werden können. Dabei werden sowohl die Innen- als auch Außenbereiche einer handnahen Prüfung unterzogen, um einen genauen Aufschluss über den Zustand der Bauwerke zu erhalten.

Die Prüfung der Außenfläche der über 35 m hohen Masten erfolgt mit Hilfe einer LKW-Teleskop-Arbeitsbühne. Diese wird, soweit es die Gegebenheiten zulassen, außerhalb des Europarings aufgestellt, um den Verkehr so wenig wie möglich zu beeinträchtigen. An Stellen, an denen diese Möglichkeit nicht gegeben ist, muss die Arbeitsbühne auf dem Europaring aufgestellt werden. Daher ist an einzelnen Stellen für die Dauer einer Woche mit Verkehrseinschränkungen (einspurige Verkehrsführung) in den verkehrsarmen Zeiten im Bereich der Beleuchtungshochmasten am Europaring und an den Ab- bzw. Auffahrten der Olof-Palme Straße zu rechnen.

Als vorbereitende Maßnahme der Bauwerksprüfung finden im Vorfeld, sofern notwendig, Rückschnittarbeiten am Bewuchs im Bereich der jeweiligen Beleuchtungshochmasten statt. Die Bauwerksprüfungen im Außenbereich werden voraussichtlich eine Woche dauern und sollen in der 19. Kalenderwoche ausgeführt werden. Die übrigen Prüfarbeiten beeinträchtigen den Straßenverkehrsraum nicht und werden im Anschluss durchgeführt.

Der Fachbereich Tiefbau sowie die Technischen Betriebe bitten bei allen Anwohnern und Verkehrsteilnehmern um Verständnis.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 14.06.2017 20:40 von leverkusen.
Bisherige Kommentare
Am 04.05.2016 um 17:30:41 schrieb Karl-Heinz Sewelies:
Beleuchtungshochmasten
Früher waren diese Lampen nicht nur zur Beleuchtung da, sie zeigten auch den Weg nach Leverkusen an. Wenn also bei der Prüfung festgestellt wird das diese Lampen immer noch einsatzbereit sind, dann kann sie mit Modernen LED Leuchten versehen und unsere Stadt im besseren Licht erscheinen lassen. LED Leuchten sind billig im Verbrauch und lange haltbar. Mf.G. Karl-Heunz Sewelies

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter