Stadtplan Leverkusen
12.08.2008 (Quelle: Polizei)
<< Wegen Reinigung: Engpass auf der Friedrich-Ebert-Straße   Letzter Tag der Bierbörse verlief ruhig >>

Herrenloser Hund greift Spaziergängerin an


Bereits am Dienstag (05. Aug.) hat ein herrenloser Hund in Steinbüchel eine Spaziergängerin angegriffen und schwer verletzt.

An diesem Tag ging die 55-jährige Leverkusenerin mit ihrem angeleinten Mischlingshund durch das Waldgebiet an der B 51. In der Nähe des Campingplatzes Kaup tauchte plötzlich ein großer Hund auf und sprang den Vierbeiner der 55-Jährigen an. Dabei traf er auch die Frau, die durch das große Gewicht des Angreifers umfiel. Genau so plötzlich wie der Hund aufgetaucht war, verschwand er auch wieder im Wald.

Aufgrund starker Schmerzen verständigte die Geschädigte einen Rettungswagen, der sie in ein Krankenhaus brachte. Dort wurde der Bruch eines Lendenwirbels diagnostiziert. Später konnte durch die Berufsfeuerwehr der streunende Hund eingefangen und dem Tierschutzzentrum übergeben werden. Dabei handelt es sich um einen schwarzen Riesenschnauzer, der nicht gechipt ist und keine Steuermarke trug.

Zeugen, die Hinweise auf den Halter des Hundes geben können, wenden sich bitte an das Leverkusener Kriminalkommissariat, Tel. 0221/229-0.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 12.08.2008 12:26 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter