Leverkusener Logo Leverkusen

<< Meckhofen Medienzentrum Opladen (ehemalig) Medienzentrum Wiesdorf >>

Ursprünglich als Stadtbildstelle des Rhein-Wupper-Kreises gegründet wurde es mit dem Auszug der Internet Initiative und der AG Bürgerfunk ins Wiesdorfer Medienzentrum am 22.06.2000 geschlossen. Mit der Gebietsreform wurde man dann für ganz Leverkusen zuständig. Die entsprechende Leverkusener Einrichtung in Manfort wurde geschlossen. 1986 wurde es dann Medienzentrum getauft. 1996 fanden hier in Opladen (Hermann-Löns-Str. 4, die ersten Internet-Seminare Leverkusens durch die Internet Initiative statt, die anschließend regelmäßig fortgeführt wurden.
Zur Düsseldorfer Str. hin schließt sich das Chemische Untersuchungsamt an.

Das Gebäude ist an den Inhaber eines kommerzielles Tonstudios verkauft worden, der es aber merkwürdigerweise nicht hergerichtet hat und es 2007 weiter verkaufte.
Heute leben und arbeiten dort Monika und Josef Schiefer

Bestand und Entleihungen des Medienzentrums
Bestand (jeweils 31.12.) Entleihungen
Jahr darunter darunter
insgesamt 16mm-Film VHS-Video insgesamt 16mm-Film VHS-Video
1987 6.859 2.593 622 16.366 9.248 2.443
1988 7.062 2.610 742 20.510 9.744 5.697
1989 7.272 2.623 921 16.511 7.035 5.868
1990 7.367 2.635 964 15.954 6.995 5.530
1991 7.623 2.643 1.158 19.673 7.836 8.325
1992 7.767 2.662 1.260 16.411 5.957 7.382
1993 7.654 2.623 1.389 17.471 5.776 7.129
1994 7.798 2.639 1.498 11.874 4.403 4.311
1995 7.827 2.611 1.565 12.365 4.461 5.871
1996 6.895 2.467 1.872 12.283 5.161 5.644
1997 7.155 2.463 2.134 3.766 1.397 1.994
1998 5.500 2.100 2.278 3.450 980 2.188
1999 3.192 - 2.513 2.737 369 2.102
2000 3.150 - 2.264 3.006 - 2.710

"
Größere Kartenansicht


Bisherige Besucher dieser Seite: 27190

Die 14 neuesten Nachrichten, die sich auf Medienzentrum Opladen (ehemalig) beziehen:
08.09.2016: Leverkusener Stadtgeschichte im Film
28.11.2015: „Dokumente zur Stadtgeschichte – Leverkusen im Film“
06.09.2003: Ausschreibung für Leverkusener Bands - Mit "Lauter Lev" ins Studio
22.06.2000: Internet Initiative umgezogen
29.04.2000: Leverkusener machen Radio
23.04.2000: Leverkusener mischen mit
10.05.1999: Erhalt des Medienzentrums
13.01.1999: Offenes Internet-Angebot in der Stadtbibliothek
01.09.1998: Jugendkulturpreis NRW mit Rekordbeteiligung-Zwei Bewerbungen aus Leverkusen
17.06.1998: Mädchen am Bildschirm
18.05.1998: Vorstandswahlen
16.05.1998: Nachtsurfen
23.04.1998: Frauen gestalten eigene Homepage
22.04.1998: 5. Leverkusener Videofestival: "Wohnort-Vorort-Tatort-Leverkusen"



13 Bilder, die sich auf Medienzentrum Opladen (ehemalig) beziehen:
27.12.2012: Medienzentrum, ehemalig
27.12.2012: Medienzentrum, ehemalig
24.10.2008: Medienzentrum
24.10.2008: Medienzentrum
19.04.2000: Gisela Ley beim Chat im Opladener Medienzentrum
19.04.2000: Gisela Ley beim Chat im Opladener Medienzentrum
19.04.2000: Gisela Ley beim Chat im Opladener Medienzentrum
19.04.2000: Gisela Ley beim Chat im Opladener Medienzentrum
00.00.0000: Jens Pajats
00.00.0000: Medienzentrum
00.00.0000: Medienzentrum, Eingang
00.00.0000: Medienzentrum, Eingang
00.00.0000: Medienzentrum



Hauptseite     Stadtführer     Stadtteil-Stadtführer Opladen     Anmerkungen