Leverkusener Logo Leverkusen
<< Hirsch, Herbert

Friedrich Walter Hochapfel

Höchtlen, August >>
geboren: 17.01.1896

gestorben: Düsseldorf 19.06.1953, beerdigt auf dem Manforter Friedhof

Das Walter-Hochapfel-Haus im Werk und die Walter-Hochapfel-Str. in der Schlebuscher Zylindersiedlung sind nach ihm benannt.

1914 Gewerkschaftseintritt
1919 Eintritt bei Bayer als Handwerker
1921 Entlassen wegen gewerkschaftlicher Umtriebe
1945-53 Bayer-Betriebsratsvorsitzender

schlug 1945 die Produktion von Süßstoff vor, um den Werksangehörigen einen Zusatzlohn zu geben

1925 SPD-Eintritt
03.10.1945 Mitglied des provisorischen Komitees (Vorstand) der SPD-Leverkusen

1946 Mitglied des Rates

1946 - 1947 Vorsitzender der SPD-Leverkusen


Bilder, die sich auf Friedrich Walter Hochapfel beziehen:
07.07.2012: Walter-Hochapfel, Plakette Walter-Hochapfel, Plakette


Hauptseite     Who's who     Anmerkungen
13.478 Besucher