Unsere Stadt muss sauberer werden!

239.049 Euro Kosten für die Beseitigung des „wilden Mülls“, insbesondere an Badeseen, aus Parkanlagen und Außenanlagen der Schulen“ ist zu viel!

Archivmeldung aus dem Jahr 2012
Veröffentlicht: 08.03.2012 // Quelle: Friedrich Busch

Bürgermeister Friedrich Busch appelliert an die Leverkusener Bürger, mehr auf die Sauberkeit in unserer zu achten. Immer wieder wird er darauf angesprochen, wie schmutzig es doch in Leverkusen sei. Viele Bürger ärgern sich über achtlos weggeworfene Verpackungen; an Glas- und Kleidercontainern über die dort überall illegal abgestellten Gegenstände.
Viele stören sich auch an den hässlichen Kaugummi-Klebeflecken, die auf Gehwegen und Einkaufsstraßen zu sehen sind.
Hier sollte nach Auffassung von Busch im Frühjahr einmal eine spezielle Reinigungsmaschine zum Einsatz kommen, die mit Hochdruck und Heißdampf den ausgelutschten Kaugummis zu Leibe rücken könnte.

Von der Öffentlichkeit bislang unbeachtet verweist Bürgermeister Friedrich Busch alleine auf die Kosten, die die Stadt Leverkusen an die AVEA für die Beseitigung des wilden Mülls, insbesondere an Badeseen, aus Parkanlagen und Außenanlagen der Schulen bezahlen muss: Für 2012 sind ganze 239.049 Euro vorgesehen.

Busch: „Würden wir sorgfältiger unseren Müll entsorgen und nicht auf Kosten der Allgemeinheit, dann könnten wir eine schöne Summe Geld sparen, mit der wir sinnvollerer Aktivitäten finanzieren könnten.


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.945

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Friedrich Busch"

Weitere Meldungen