OGV/JGV-Studienfahrt "Auf den Spuren der Via Belgica"


Archivmeldung aus dem Jahr 2018
Veröffentlicht: 28.08.2018 // Quelle: OGV

Die römischen Provinzen Niedergermanien und Belgica waren durch ein Netz gut ausgebauter Fernstraßen, die viae publicae, mit Rom und den übrigen Teilen des römischen Imperiums verbunden. Die „Via Belgica“ verband Köln mit Boulogne-sur-Mer am Ärmelkanal. Über weite Strecken noch heute erhalten, haben diese Straßen die Entwicklung der Region bis in unsere Tage geprägt.

Die nächste Tagesetappe auf der Via Belgica von Jülich aus bildete Heerlen, das mit seinem Thermenmuseum tiefe Einblicke in seine römische Vergangenheit erlaubt. Maastricht blieb als Bischofssitz auch im Mittelalter ein bedeutender Ort. Weitere Ziele sind die Städte Tongeren, Namur, Mariemont und Binche.

Zum Abschluss des Fahrtenprogramms 2018 bildet diese Reise einen besonderen Höhepunkt, sind doch im Reisepreis alle Mahlzeiten enthalten, so dass die kulinarischen Reize des Beneluxraumes unbeschwert genossen werden können. Dazu zählt auch am Ende der Reise eine Bierverkostung.

Veranstaltungszeitraum: Donnerstag, 1. November bis Sonntag, 4. November 2018
Abfahrt: 07:45 Uhr Villa Römer
Mindestteilnehmer: 20 Personen, Reise-Nr.: VG 5149
Anmeldung: OGV-Geschäftsstelle Telefon 02171/47843
Veranstalter: Reisebüro Herweg GmbH & Co. KG, Leverkusen-Opladen
Reiseleitung: Michael D. Gutbier M.A. (OGV), Guido von Büren (JGV)
in Kooperation mit drp Kulturtours Hamburg
Die Kosten betragen (p. P.): € 685,-, Mitgliederrabatt € 20,-, EZ-Zuschlag € 120,-
Leistungen: Busfahrt, Reiseunterlagen und Betreuung durch Buspersonal und Reiseleitung, inklusive Eintrittsgelder und Führungen


Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.619

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "OGV"

Weitere Meldungen