Leverkusen nimmt am "Fußverkehrs-Check 2024" teil

15.04.2024 // Quelle: VRS

Automatische Zusammenfassung i

Leverkusen nimmt am "Fußverkehrs-Check 2024" teil, um die Bedingungen für Fußgänger zu verbessern. Das Projekt wird vom Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr des Landes NRW angeboten. Experten, Politiker und Bürger werden gemeinsam die Wege analysieren und Verbesserungsmaßnahmen entwickeln. Der Umweltminister betonte die Bedeutung von sicheren Fußwegen für die Gesundheit und das Klima. Durch die Teilnahme am Projekt strebt Leverkusen an, die Lebensqualität zu erhöhen und eine fußgängerfreundlichere Stadt zu schaffen. Die nächsten Schritte umfassen die Erstellung eines Maßnahmenplans und dessen Vorstellung in den politischen Gremien der Stadt.

Die Stadt Leverkusen ist eine von zwölf Städten und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen, die am "Fußverkehrs-Check 2024" teilnehmen. Dieses Programm wird vom Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr des Landes zusammen mit dem Zukunftsnetz Mobilität NRW angeboten. Es soll helfen, die Bedingungen für Fußgänger in den teilnehmenden Kommunen zu überprüfen und zu verbessern.

Was ist der "Fußverkehrs-Check"?


Der "Fußverkehrs-Check" ist ein Projekt, das Städte und Gemeinden dabei unterstützt, ihre Fußgängerwege zu analysieren. Ziel ist es, herauszufinden, wo es Probleme gibt und wie man diese am besten lösen kann. Das Projekt beinhaltet verschiedene Schritte: Zum Beispiel werden Begehungen gemacht, bei denen Experten, Politiker und Bürger gemeinsam die Wege abgehen und diskutieren. Daraus wird dann ein Plan entwickelt, der zeigt, wie die Fußwege besser gemacht werden können.

Was sagte der Umweltminister?


Bei der Übergabe der Teilnahmeurkunden in Düsseldorf sprach der Umweltminister Oliver Krischer. Er erklärte, wie wichtig es ist, zu Fuß gehen zu können: "Gehen hält fit und ist gut fürs Klima." Krischer betonte, dass gut gestaltete Fußwege nötig sind, damit alle Menschen sicher und bequem zur Arbeit, zur Schule oder zum Einkaufen gehen können.

Die Bedeutung des Projekts für Leverkusen


Für Leverkusen bietet der "Fußverkehrs-Check" die Chance, die Stadt noch fußgängerfreundlicher zu gestalten. Durch das Projekt kann Leverkusen erfahren, was bereits gut läuft und wo es noch Verbesserungsbedarf gibt. Das endgültige Ziel ist es, die Lebensqualität in Leverkusen zu erhöhen, indem die Stadt sicherere und schönere Wege für alle Bürger schafft.

Nächste Schritte in Leverkusen


Nach den Begehungen und Analysen werden die Ergebnisse gesammelt und ein Maßnahmenplan erstellt. Dieser Plan wird dann in den politischen Gremien der Stadt vorgestellt und diskutiert. Durch die Teilnahme am "Fußverkehrs-Check 2024" nimmt Leverkusen eine aktive Rolle in der Förderung einer umweltfreundlichen und bürgerfreundlichen Stadtgestaltung ein.
Themen aus dem Artikel: MAN, Stadt Leverkusen

Kategorie: Verkehr
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 352

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "VRS"

Weitere Meldungen