Leverkusen, die Partnerstädte und das LevWelt-Bild


Archivmeldung aus dem Jahr 2015
Veröffentlicht: 19.05.2015 // Quelle: Eloba

Am Montag, 01. Juni 2015, um 11 Uhr präsentiert das Dezernat IV im Foyer des Verwaltungsgebäudes am Goetheplatz 1-4 die Ausstellung „Leverkusen, die Partnerstädte und das LevWelt-Bild“. Gezeigt werden einige der Leverkusen-Bilder von Eloba, die zu verschiedenen Anlässen entstanden sind, sowie Arbeiten zu den 9 Leverkusener Partnerstädten.

Im Rahmen der Ausstellungseröffnung findet die offizielle Übergabe des LevWelt-Bildes an die Stadt Leverkusen statt, das 2014 von Leverkusener Bürgern in der Rathaus-Galerie initiiert und gemäß ihren Ideen und Vorgaben von Eloba überarbeitet wurde. Die Einladung zeigt eines der 3 Publikumsbilder – jeweils 2 Meter breit.

Herr Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn, Herr Kulturdezernent Marc Adomat, Frau Sonja Thomä, ECE Center-Managerin, und Frau Christina Spermann, Sparda-Bank West, werden die Ausstellung eröffnen.

Eloba
Eloba | Ellen Loh-Bachmann hat die interkulturelle und zwischenmenschliche Kommunikation zu einem zentralen Aspekt ihrer künstlerischen Arbeit erhoben. Sie ist die Co-Workerin schlechthin, bringt Künstler zusammen und initiiert Ausstellungsprojekte rund um den Globus - Kunst kennt keine Grenzen! Gut 20 Jahre verbrachte Eloba, Malerin, Objekt- und Aktionskünstlerin, in Lateinamerika, lebte lange Zeit in Mexiko. Das lateinamerikanische Lebensgefühl ist in ihrer Palette, in den lebensbejahenden Farben und fließenden Formen deutlich zu spüren. Und immer wieder sucht sie über Inhalt oder Form ihrer facettenreichen Kunst den Dialog zu ihren Mitmenschen und bezieht sie in den Gestaltungsprozess ein.

Eines der größten Projekte der international wirkenden Künstlerin, Elobas Europarolle - das längste Bild Europas, folgt diesem Prinzip. Die Künstlerin bindet jeden, der es möchte, in dieses gemeinsame Werk ein für eine friedliche Welt, ein friedliches Europa. Elobas Europarolle, die Hallos, der Weltwunschbaum, viele ihrer internationalen Projekte begannen in Leverkusen mit seinen Bürgern. Zuletzt forderte sie die Leverkusener Bürger zur bildnerischen Hommage an Leverkusen auf. Auf sechs Metern entstand das LevWelt-Bild!


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Kategorie: Kultur
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.814

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Eloba"

Weitere Meldungen