Jugendmeisterschaften: Venghaus und Bethke sind Bayers Trümpfe


Archivmeldung aus dem Jahr 2004
Veröffentlicht: 02.07.2004 // Quelle: TSV Bayer 04

Zwei klare Goldfavoriten schickt der TSV Bayer 04 Leverkusen von Freitag bis Sonntag bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Jena ins Rennen. Neben Hammerwerfer Kamil Bethke und Stabhochspringer Björn Venghaus (beide m. Jgd. A) haben aber auch die Mittelstrecklerinnen Saskia Janssen (1500 m), Kerstin Marxen (800 m; beide w. Jgd. A) und Annett Horna (800 m; w. Jgd. B) sowie Robin Schembera (3000 m; m. Jgd. B), Kim Kühnert (Stabhochsprung; w. Jgd. B), Ricardo Giehl (1500 m; m. Jgd. A) die beiden Hammerwerfer Pascal Tang und Benjamin Hedermann (beide m. Jgd. B) und die 4x100-Meter-Staffel der weiblichen Jugend B Chancen, bei der Titelvergabe ein Wörtchen mitzureden.

„Es könnte einige Überraschungen geben“, verspricht der für die weibliche Jugend zuständige Manfred Fink. Denn neben den bereits genannten Titelaspiranten schickt er weitere Medaillenkandidatinnen ins Rennen. Anna Chase (3000 m; w. Jgd. B), Maria Willadsen (1500 m; w. Jgd. B), Svenja Kleinschmidt (Hochsprung; w. Jgd. B), Marlen Spielvogel (Hochsprung; w. Jgd. A), Clara Elsner und Linda Stahl (beide Speerwurf; w. Jgd. A) sind hier zu nennen. Bei Spielvogel ist indes einschränkend hinzuzufügen, dass sie sich Mitte Mai bei den Nordrhein-Mehrkampfmeisterschaften einen Muskelfaserriss in der Wade zugezogen hat und deshalb abzuwarten bleibt, wie ihr derzeitiger Formstand ist. Im Vorjahr hatte sie überraschend den Hochsprung der weiblichen Jugend B gewonnen und war im Stabhochsprung Zweite geworden. Auf diese Disziplin verzichtet sie wegen der Verletzung bei den diesjährigen Meisterschaften ganz.

Eine echte Titelanwärterin wäre noch Sorina Nwachukwu. Doch die Deutsche 200-Meter-B-Jugendmeisterin von 2003, die 2004 erstmals auf die Stadionrunde geht, startet statt in der B-Jugend eine Klasse höher. „Sie soll sich für die deutsche 4x400-Meter-Staffel qualifizieren, die zur Junioren-WM fährt“, erklärt Fink. „Dazu muss sie sich der älteren Konkurrenz stellen, damit sie nicht nur durch eine gute Zeit, sondern auch durch eine gute Leistung im direkten Vergleich überzeugen kann.“

Ihren Junioren-WM-Startplatz fast sicher haben Kamil Bethke und Björn Venghaus. Die Norm hakten beide längst ab, müssen nun bei der DM „nur noch“ auf einen Medaillenrang kommen. „Das dürfte unter normalen Umständen kein Problem sein“, sagt Ingrid Thyssen, für die männliche Jugend zuständige Trainerin. „Wenn Björn die Anfangshöhe schafft, gewinnt er auch“, ist sich Thyssen sicher. Von Kamil Bethkes Sieg ist sie ebenfalls überzeugt.

Neben Nwachukwu, Bethke und Venghaus haben auch noch Saskia Janssen und Annett Horna Chancen auf die Junioren-WM-Teilnahme. Sie müssen sich dafür aber nicht nur gegen die nationale Konkurrenz durchsetzen, sondern zugleich auch noch die geforderten Richtzeiten unterbieten (Janssen 4:22,00 min; Horna 2:06,50 min).

Außer Medaillen und Startplätzen bei der Junioren-WM werden im Ernst-Abbe-Sportfeld von Jena auch Fahrkarten für einen U18-Länderkampf im August im polnischen Breslau vergeben. Die ersten beiden der B-Jugend-Wettkämpfe qualifizieren sich dafür.

Zudem geht es um die Titel bei den Staffelmeisterschaften der Frauen (3x800 m) und Männer (3x1000 m). In beide Rennen schickt der TSV Bayer 04 Leverkusen je eine Vertretung. Die Frauen reisen als Titelverteidigerinnen an.


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Kategorie: Sport
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.444

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "TSV Bayer 04"

Weitere Meldungen