Jetzt brennt die Luft über der Stabhochsprung-Latte


Archivmeldung aus dem Jahr 2004
Veröffentlicht: 29.06.2004 // Quelle: TSV Bayer 04

Der Sommer kommt, denn jetzt wird es auch in höheren Luftschichten heiß. Die deutschen Stabhochspringern sind am Montag beim Kampf um drei zu vergebene Olympiatickets in die heiße Phase eingetreten, denn nach den beiden Leverkusenern Lars Börgeling und Richard Spiegelburg erfüllten auch der Kölner Tim Lobinger, mit 5,75 Metern Sieger des Grand-Prix-II-Meetings in Prag, und Danny Ecker, mit 5,70 Metern Sieger des internationalen Meetings in Chania (Griechenland), die Olympianorm.

Damit ist knapp zwei Wochen vor den Deutschen Meisterschaften in Braunschweig alles für einen heißen Kampf gerichtet, denn neben den bisherigen vier Normerfüllern stehen auch Michael Stolle (TSV Bayer 04 Leverkusen), Björn Otto (LAV Bayer Uerdingen/Dormagen) und Fabian Schulze (LAZ Salamander Kornwestheim) als Kandidaten für Athen bereit. Allerdings müssen sie die 5,70 Meter in dieser Saison erst noch knacken. „Das schaffe ich spätestens in Braunschweig“, ist sich Michael Stolle sicher. „Wichtig ist, bei der DM unter die besten Drei zu kommen, um nach Athen fahren zu können“, hatte er schon vor zwei Wochen beim DLV-Meeting in Erfurt gesagt und damit die Sache auf den Punkt gebracht.

Im Stadion an der Hamburger Straße wird am 10. und 11. Juli der ultimative Wettkampf für die deutschen Stabakrobaten stattfinden. Dann zählen alle Vorleistungen nicht mehr. Auch der dritte Platz von Richard Spiegelburg am Montag in Prag (5,65 m) hinter Tim Lobinger und Ex-Weltmeister Dimitri Markov ist dann uninteressant. Dann will jeder eine Medaille, die allein den Startplatz in Athen garantiert.


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Kategorie: Sport
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.993

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "TSV Bayer 04"

Weitere Meldungen