Endlich wird das Autobahnhinweisschild für `Schiffsbrücke Wuppermündung` aufgestellt


Archivmeldung aus dem Jahr 2017
Veröffentlicht: 12.02.2017 // Quelle: Rüdiger Scholz

„Ich freue mich, dass fünf Jahre nachdem ich die Anregung für das Autobahnhinweisschild auf die `Schiffsbrücke Wuppermündung` gegeben habe, es nun aufgestellt wird.“ So reagiert der Rheindorfer CDU-Ratsherr Rüdiger Scholz auf die Terminankündigung für das Aufstellen des Schildes am kommenden Donnerstag. Er erklärt dazu:

„Knapp fünf Jahre hat es vom ersten Vorschlag bis zum Aufstellen des Schildes gedauert. Aber am Ende hat sich die Wartezeit gelohnt.

Im Sommer 2012 hatte ich nach der Rückkehr der Schiffe in die alte Wuppermündung den Vorschlag gemacht, an der Autobahnausfahrt Leverkusen-Rheindorf Hinweisschilder anzubringen, die auf das wichtige Denkmal hinweisen und damit auch für die `Schiffsbrücke Wuppermündung` als Ausflugsziel werben können.

Andere Städte im Land haben bewiesen, dass solche Autobahnhinweisschilder auch ein wichtiger Beitrag und nicht zu unterschätzender Faktor bei der Ausschöpfung der touristischen Angebote sein können. Bei rund 100 Millionen Fahrzeugen, die in jedem Jahr auf der A1, der A3 und der A59 unser Stadtgebiet durchqueren, ist das Schild für die Schiffsbrücke ein erster und wichtiger Beitrag, die touristischen Werte in Leverkusen hervorzuheben.

Neben dem Rheindorfer Schild wurde auch das für das Museum Morsbroich genehmigt. Es könnte nach dem Ende der Bauarbeiten auf der Autobahn zwischen Köln-Mülheim und Leverkusen-Zentrum auch noch in diesem Jahr aufgestellt werden.“


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Kategorie: Kultur
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.536

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Rüdiger Scholz"

Weitere Meldungen