Einschulung in Leverkusen: Oberbürgermeister begrüßte die I-Dötzchen der Fontaneschule


Archivmeldung aus dem Jahr 2014
Veröffentlicht: 21.08.2014 // Quelle: Stadtverwaltung

1.501 Schülerinnen und Schüler wurden am Donnerstag in Leverkusen eingeschult. Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn begrüßte die Kinder der Grundschule Fontanestraße zu ihrer Einschulungsfeier in der Katholischen Kirche St. Hildegard. „Nun seid ihr endlich Schulkinder. Viele von euch haben sich auf diesen Tag gefreut, andere sind vielleicht ein bisschen schüchtern – aber keine Angst: Die Schule wird euch Spaß machen, es ist nämlich schön zu lernen….“. Er schränkte augenzwinkernd ein: „…na gut, meistens“. Allein an der Grundschule Fontanestraße werden 74 Kinder eingeschult, fast zur Hälfte Jungen und Mädchen. Die Schule ist dreizügig.

In den vergangenen vier Jahren ist die Zahl der neu eingeschulten Kinder in Leverkusen relativ stabil geblieben, sie lag zwischen 1430 und 1509. Entsprechend schwankte auch die Zahl der Grundschüler kaum, sie liegt heute bei 6.072. Mit 119 neuen Schülerinnen und Schülern und fünf Klassen wurden in der Katholischen Grundschule Remigiusschule die meisten neuen Schüler eingeschult. Die GGS Sternenschule ist die Leverkusener Schule mit der geringsten Anzahl von I-Dötzchen, dort werden mit 31 Erstklässlern zwei Klassen gebildet. Insgesamt 85 neue Eingangsklassen gibt es mit dem neuen Schuljahr in Leverkusen.


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.823

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Stadtverwaltung"

Weitere Meldungen