Ehrenamtliche Patinnen und Paten gesucht: Neuzugewanderte Kinder beim Deutschlernen unterstützen


Archivmeldung aus dem Jahr 2022
Veröffentlicht: 25.11.2022 // Quelle: Stadtverwaltung

Kinder, die mit ihrer Familie nach Leverkusen flüchten oder zuwandern, müssen die deutsche Sprache ganz neu erlernen. Damit sich die Kinder gut an ihre neue Umgebung gewöhnen und soziale Kontakte knüpfen können sowie für den Schulbesuch ist der Erwerb der deutschen Sprache ganz wesentlich. Bereits seit 2010 unterstützen engagierte Leverkusener Bürgerinnen und Bürger Grundschulkinder im Alter von 6 bis circa 10 Jahren beim Erlernen der deutschen Sprache im Rahmen von Lern- und Bildungspatenschaften. Die ehrenamtlichen Patinnen und -paten kommen aus ganz unterschiedlichen Berufs- und Altersgruppen und engagieren sich regelmäßig für ein bestimmtes Kind in der Grundschule. Dank eines regelmäßigen Erfahrungsaustauschs sowie durch die fachliche Unterstützung und Anleitung des Kommunalen Integrationszentrums ist diese Aufgabe auch für Personen, die keine pädagogische Ausbildung haben, gut umsetzbar.

Das Kommunale Integrationszentrum (KI) unterstützt das Engagement der Ehrenamtlichen durch:

  • Kontaktherstellung zur jeweiligen Grundschule
  • Bereitstellung von Materialien zur Sprachförderung und Anleitung
  • Kontinuierliche, persönliche Begleitung und Unterstützung des ehrenamtlichen Engagements

Dazu bietet das KI:

  • Fortbildungen für Ehrenamtliche
  • regelmäßigen Erfahrungsaustausch
  • Haftpflicht- und Unfallversicherungsschutz

Folgenden Voraussetzungen müssen Personen mitbringen, die an einer ehrenamtlichen Tätigkeit interessiert sind:

  • Interesse, sich für Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren zu engagieren und sie sprachlich in den Räumlichkeiten der Schule zu fördern
  • Offenheit für interkulturelle Kontakte
  • Circa 2 Stunden Zeit an 1 bis 2 Tagen pro Woche

Schon eine regelmäßige Förderung von ein bis zwei Stunden pro Woche ist eine große Unterstützung. Durch die gezielte 1:1-Förderung gewinnen die Kinder schnell Selbstvertrauen und finden einen leichteren Zugang zur deutschen Sprache.

Wer Interesse an dieser ehrenamtlichen Tätigkeit oder Fragen dazu hat, wendet sich bitte an:

Stadt Leverkusen

Kommunales Integrationszentrum

Ansprechpartnerinnen: Frau Fricke/Frau Slavutski

Tel.: 0214/406 5246

E-Mail: KI@stadt.leverkusen.de


Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 893

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Stadtverwaltung"

Weitere Meldungen