Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1577 Aufrufe

100 Geschenke für Kinder und Senioren in Leverkusen

lesen

Platz 2 / 1519 Aufrufe

Die S6 in Leverkusen wird voraussichtlich bis Ende Juni 2023 im Schienenersatzverkehr betrieben (Update 23.03.2023)

lesen

Platz 3 / 1315 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 4 / 1251 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 876 Aufrufe

Öffnungszeiten zu Karneval 2023

lesen

Platz 6 / 772 Aufrufe

S-Bahn S6 fährt ab 17. Oktober wieder bis Leverkusen-Chempark – Busanbindung sichergestellt und Leihradangebot erhöht

lesen

Platz 7 / 770 Aufrufe

Leverkusen belegt Platz 7 von 71 im Ranking der dynamischsten deutschen Großstädte  

lesen

Platz 8 / 759 Aufrufe

STADTRADELN 2023: Jetzt anmelden

lesen

Platz 9 / 705 Aufrufe

VRS und Wupsi: Abos gelten bis zum Jahresende in ganz NRW

lesen

Platz 10 / 684 Aufrufe

Silvestereinsatz der Polizei Köln: Einsatzkräfte mit Böllern beworfen - Feiernde durch Glasvordach gebrochen - Alkoholisierter Autofahrer stürzt von Brücke in Leverkusen

lesen

BAYER GIANTS: Farbenstädter empfangen Topteam der Liga

Die BAYER GIANTS Leverkusen empfangen am 3. Spieltag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA am Sonntag, 16.10.2022, um 16 Uhr, die Tigers Tübingen in der Ostermann-Arena.
Veröffentlicht: 15.10.2022 // Quelle: Bayer Giants

Eine ereignisreiche Woche findet mit dem bevorstehenden Heimspiel gegen Tübingen am Sonntag ihren Höhepunkt. Am Donnerstagmorgen präsentierten die „Riesen vom Rhein“ der Öffentlichkeit ihren Neuzugang Devin Thomas. Der US-Amerikaner, welcher zuletzt für die Surrey Scorchers in der ersten britischen Liga auf Korbjagd ging, hat bereits einige Male mit dem Team trainieren können und einen guten Eindruck hinterlassen. Gegen die Tigers wird der 26-Jährige erstmalig in der ProA auf dem Parkett stehen. Längerfristig ausfallen wird dagegen Melvin Jostmann, der am Epstein-Barr-Virus (Pfeiffersches Drüsenfieber) erkrankt ist. Der Einsatz von Xavier Bishop, der sich in Paderborn am Fuß verletzt hatte, ist derzeit noch fraglich.

Der Gegner, den die „Giganten“ vor der Brust haben, wird nur schwer zu knacken sein. Die Tigers aus Tübingen haben ihre ersten beiden Partien in souveräner Art und Weise für sich entscheiden können (gegen Kirchheim und Schwenningen) und ihren Mitfavoriten Status untermauert. Coach Daniel Jansson kann in 2022/23 auf einen eingespielten Kader zurückgreifen, schließlich gingen bereits acht Spieler für die Universitätsstädter auf Korbjagd. Dazugehört u.a. auch Mateo Seric, der im Vorjahr einer der besten deutschen Akteure der zweithöchsten deutschen Spielklasse war. Auch zum Saisonstart überragt der 23-Jährige mit seinen Leistungen und kommt auf durchschnittlich 16,5 Punkte und 4,0 Rebounds pro Partie. Aber auch die Neuzugänge des Teams machen auf sich aufmerksam. Zac Seljaas wechselte im Sommer aus Georgien nach Tübingen und produziert 12,5 Zähler und 6,0 Rebounds pro Begegnung. Neu in Baden-Württemberg ist auch Kriss Helmanis, der in Leverkusen geboren ist und niemand Geringes als der Sohn des Ex-GIANT Uvis ist. 2021/22 war der Lette noch für CB Prat (2. Liga Spanien) aktiv und hat sich schon bestens in der Bundesrepublik eingelebt (Mittelwerte: 8,5 Punkte und 7,0 Abpraller pro Spiel). Man merkt schnell, dass BAYER einiges in der Rundsporthalle leisten muss, um diesen starken Gegner zu bezwingen: „Tübingen gehört aktuell sicherlich zu den Topadressen der Liga“, erzählt der Headcoach des Rekordmeisters Hansi Gnad. „Sie haben ihren Kader zum Großenteil zusammengehalten und die ersten beiden Partien souverän gewonnen. Die Mannschaft ist ausgeglichen, verfügt über viele gute Werfer und Verteidiger. Es war schon in der Vorsaison eine schwere Aufgabe, diese qualitativ starke Truppe zu bezwingen. Dennoch werden wir alles geben, um am Sonntag zu gewinnen. Nach der herben Niederlage in Paderborn bin ich auf die Reaktion meiner Jungs gespannt.“

Für das Spiel am Sonntag ist die Unterstützung durch die GIANTS-Fans immens wichtig. Die Ausfälle von Dennis Heinzmann, Matthew Meredith und Melvin Jostmann schmerzen und so kann der Support der Anhänger auf den Rängen Wunder bewirken: „Ich sage es sehr oft, aber die Fans können den Unterschied in knappen Spielen ausmachen“, sagt Gnad in ernster Tonlage. „Wir benötigen die lautstarke Unterstützung der Leverkusener Basketball- und Sportfans.“

Tickets für die Begegnung gibt es Online bei „Ticketmaster Deutschland“. Selbstverständlich kann das Spiel auch kostenfrei unter www.sportdeutschland.tv verfolgt werden.


Ort aus dem Stadtführer: Rundsporthalle
Themen aus dem Artikel: MAN

Dieser Artikel wurde als Nachricht einsortiert in: Sport
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 431
Weitere Artikel vom Autor Bayer Giants