Stadtplan Leverkusen
11.08.2020 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Grundstücksmarkt in Leverkusen im 1. Halbjahr: Preisanstieg in allen Teilmärkten   Corona: Stadt sieht sich für Schulstart gerüstet >>

#TrueAthletes Classics: Hochkarätige Felder im Speerwurf und Hürdensprint


Nur eine Woche nach den nationalen Titelkämpfen kommt es bei den #TrueAthletes Classics am 16. August im Manforter Leichtathletik-Stadion zum nächsten Kräftemessen. Mit Hürdensprinterin Nadine Visser und Speerwerfer Johannes Vetter haben zwei internationale Top-Stars ihren Start zugesagt.

Wie immer ein Hochkaräter in der deutschen Leichtathletik wird das Speerwerfen der Männer sein. Erst am vergangenen Wochenende stellte Johannes Vetter (LG Offenburg), Weltmeister von 2017, im Rahmen der Deutschen Meisterschaften in Braunschweig mit 87,36 Metern und dem DM-Sieg seine beeindruckende Form unter Beweis. Starke Konkurrenz bekommt er mit dem deutschen und europäischen Vizemeister Andreas Hofmann (MTG Mannheim), der nach einer Fußverletzung eine steigende Formkurve verzeichnet und die 80-Meter-Marke deutlich übertreffen möchte. Den Spezialisten stellen wird sich Zehnkämpfer Kai Kazmirek (LG Rhein-Wied), der vor drei Jahren WM-Bronze gewann. Die Leverkusener Vereinsfarben werden durch den DM-Vierten Nils Fischer und Nico Rensmann vertreten.

Ein weiteres Highlight des Gemeinschaftsprojektes zwischen der Deutschen Leichtathletik Marketing (DLM) und dem TSV Bayer 04 Leverkusen verspicht der 100-Meter-Hürden-Sprint bei den Frauen zu werden. Aus den Niederlanden fordert mit Nadine Visser, amtierende Hallen-Europameisterin, eine international namhafte Athletin die deutsche Konkurrenz heraus. Mit Ricarda Lobe (MTG Mannheim), Anne Weigold (LG Mittweida) und Monika Zapalska (LC Paderborn) kommt es zu einer DM-Revanche unter den drei DM-Medaillengewinnerinnen.

Ein ähnlich starkes Bild zeichnet sich bei den männlichen Disziplinkollegen ab. Mit drei Athleten auf einem Niveau dürfen die Leichtathletik-Fans auf ein Wimpernschlagfinale über die 110 Meter Hürden hoffen. Der Italiener Paolo Dal Molin und der Norweger Vladimir Vukicevic haben beide eine Saisonbestleistung von 13,65 Sekunden. Herausgefordert wird das Duo insbesondere vom frischgebackenen deutschen Vizemeister Erik Balnuweit (TV Wattenscheid 01). Seine Bestleistung in diesem Jahr steht bei 13,67 Sekunden. Allrounder Kai Kazmirek kratzte mit einer persönlichen Bestleistung von 14,05 Sekunden schon mehrfach an der 14-Sekunden-Marke und misst sich in Leverkusen mit den Hürden-Assen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 11.08.2020 19:40 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter