WGL hilft mit Spende durch den Winter


Archivmeldung aus dem Jahr 2020
Veröffentlicht: 24.01.2020 // Quelle: Schiffsbrücke

Die Schiffsbrücke im Stadtteil Rheindorf ist für viele Bürger in und um Leverkusen und darüber hinaus seit ihrer Wiedererrichtung im Jahr 2011(Richtfest 2012) inzwischen zu einem Anziehungspunkt geworden. Mit kulturellen Veranstaltungen wie Lesungen, den traditionellen Feuerfesten am Ostersamstag, zur Mittsommernacht und zum Herbstanfang, musikalischen Früh- oder Spätschoppen, Kinderbasteln sowie einem leckeren Kuchen- und Getränkeangebot und ihrem freundlichen ehrenamtlichen Service hat sie sich einen Namen gemacht. Trotzdem hat der Förderverein, der das Denkmal unterhält, finanziell zu kämpfen. Seit dem Bau der neuen Autobahnbrücke ist der Weg von der Wiesdorfer Seite gesperrt. Das ist um so bedauerlicher, als sich der offizielle Parkplatz auf Wiesdorfer Seite nahe der „Wacht am Rhein“ befindet. Bis zu diesem Zeitpunkt war die Schiffsbrücke eine stark genutzte Wegeverbindung für Fahrradfahrer und Spaziergänger zwischen den Stadtteilen Wiesdorf und Rheindorf und dem Kölner Ufer auf der anderen Rheinseite. Das hat sich durch die Sperrung geändert. Seitdem sind die Einnahmen aus dem kleinen Gastronomiebetrieb auf der Schiffsbrücke stark zurückgegangen. Auf diese Einnahmen ist der Verein aber angewiesen, sonst kann er die laufenden Kosten des Betriebs und des Unterhalts nicht stemmen. Der Verein prüft zwar derzeit Möglichkeiten, die Einnahmen durch zusätzliche Maßnahmen zu steigern und die Kosten zu senken, braucht aber trotzdem finanzielle Hilfe eines starken Partners und Förderers oder – besser noch – mehrerer.

Ein solch starker Partner ist die WGL Wohnungsgesellschaft Leverkusen, die sich im bevölkerungsreichen Stadtteil Rheindorf mit der Errichtung von bezahlbarem Wohnungsbau, der Bewirtschaftung und Verwaltung einer Vielzahl von Gebäuden stark engagiert. Die WGL hat ihren größten Wohnungsbestand in Rheindorf und schenkt dem Stadtteil besondere Aufmerksamkeit. Sie hat sich bereit erklärt, den Förderverein Schiffsbrücke Wuppermündung kurzfristig mit einer Spende zu unterstützen. Damit fällt dem Vereinsvorstand ein Stein vom Herzen. Geschäftsführerin Helga Vogt: „Wir sind der WGL sehr dankbar, denn sie hilft uns damit, die Schiffsbrücke über den Winter zu bringen.“

Frau Vogt hofft auf Zuwendungen weiterer Spender und nennt dazu die Bankverbindung des Fördervereins: Sparkasse Leverkusen, IBAN DE43 3755 1440 0106 0097 07. Die Fördermittel wären ein vorgezogenes Geburtstags- bzw. Jubiläumsgeschenk. 2020 wird die Schiffsbrücke 100 Jahre alt, der Förderverein 25.


Auf seiner Homepage weist der Förderverein für dieses Jahr keinen einzigen Termin aus
Ort aus dem Stadtführer: Wiesdorf, Rheindorf
Denkmäler aus dem Artikel: Schiffsbrücke Wuppermündung
Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.277

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Schiffsbrücke"

Weitere Meldungen