Stadtplan Leverkusen
09.12.2018 (Quelle: Stadtelternrat)
<< Drei Leverkusener haben in Hamburg über die Zukunft der CDU mit entschieden   Weihnachtsfeier der Siebenbürger Sachsen >>

Leverkusen im Landeselternbeirat vertreten - Irina Prüm gewählt


Irina Prüm, Vorsitzende des Stadtelternrats Leverkusen, wurde bei der diesjährigen Wahl von den Delegierten aus 186 Jugendamtsbezirken in den Landeselternbeirat gewählt. Das Gremium besteht aus 16 Mitgliedern aus ganz NRW. Leverkusen ist damit erstmals in der Landesvertretung der Kitaeltern vertreten.

Irina Prüm hat ein klares Ziel: "Ich freue mich sehr, dabei sein zu dürfen. So vieles wird auf der Landesebene entschieden, wo der Landeselternbeirat konstruktiv mit der Regierung zusammenarbeitet. Jetzt möchte ich an der Verbesserung des Kibiz mitwirken. Und das kommt dann nicht nur den Leverkusener Eltern zugute, sondern allen in NRW.“

Oliver Ding, stellvertretender Vorsitzender, beglückwünscht: "Irina Prüm hat schon durch die Arbeit im Stadtelternrat, insbesondere durch ihr Engagement im Kinder- und Jugendhilfeausschuss, ihre Sachkunde bewiesen. Wer so voller Tatendrang ist wie sie, hat die Wahl in den Landeselternbeirat mehr als verdient."

Der Landeselternbeirat NRW wird gemäß § 9b KiBiz gewählt und vertritt die Interessen von rund 500.000 Kindern und ihren Eltern auf Landesebene. Die öffentliche Auszählung der Stimmen zur Wahl aus 34 Kandidaten fand am 5.12.2018, dem Tag des Ehrenamts, im Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration in Düsseldorf statt. In verschiedenen Gremien auf Landesebene und bei Anhörungen im Landtag setzt sich der Landeselternrat für die Weiterentwicklung der Kindertagesbetreuung in Nordrhein-Westfalen ein. Insbesondere bei der Reform des KiBiz ist der Landeselternbeirat ein Sprachrohr für alle Eltern, deren Kinder in Kindertagesbetreuung sind, und hilft dabei, die Qualität in der Kindertagesbetreuung in unserem Land zu verbessern.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 13.12.2018 21:28 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter