Stadtplan Leverkusen
18.07.2018 (Quelle: Werkselfen)
<< Zu gut für die Tonne   Von wegen die Bank gewinnt immer >>

Werkselfen starteten in die Saisonvorbereitung


Die ersten Schritte mit Robert Nijdam

Und jährlich grüßt das Murmeltier... wenn auch in diesem Jahr mit einigen Veränderungen. Die Bundesliga-Handballdamen von Bayer 04 Leverkusen haben die Saisonvorbereitung aufgenommen. Der neuer Trainer Robert Nijdam bat am Montag zur ersten Trainingseinheit, zum ersten gegenseitigen Beschnuppern. Begleitend zum eigentlichen Training, in dem auch schon der Ball zum Einsatz kommt, wird im vereinseigenen Fitnessstudio GoFit über vier Tage die gewohnte Leistungsdiagnostik durchgeführt, ein wichtiger Orientierungspunkt für Trainerteam und Spielerinnen. Komplett war der Kader jedoch zum Auftakt noch nicht. Neben Jennifer Souza, Amelie Berger und Mia Zschocke, die nach der Teilnahme an der U20-WM noch ein paar Tage frei haben, und Zugang Aimee von Pereira, für die mit der deutschen U18-Auswahl die WM noch ansteht, konnte auch ExNationalspielerin Jenny Karolius nicht aktiv mitmischen. "Flummi" wurde in der vergangenen Woche an der Schulter operiert und wird deshalb noch einige Wochen ausfallen. Ansonsten standen Robert Nijdam und seiner Co-Trainerin Kerstin Reckenthäler alle Spielerinnen zur Verfügung.

Am 28. Juli steht für die Werkselfen das erste Testspiel in Weibern an, einen Tag später folgt direkt das zweite in Mönchengladbach. Weiterhin stehen die Turnierteilnahmen in Wittlich (4./5. August), in Kirchhof (11./12. August) und in Oldenburg (25./26. August) auf dem Programm. Am 10. August geht es nach Sachsen, denn Bayer 04 tritt zum Abschiedsspiel von Katja Kramarczyk in Leipzig an. Spaß und Emotionen dürften dort garantiert sein. Einen besonderen Stellenwert wird das gemeinsame Trainingslager mit dem Schweizer Meister Spono Eagles Nottwil, dem Ex-Verein des Zugangs Xenia Hodel, haben. Die Schweizerinnen werden drei Tage lang im Lindner Hotel residieren und am 18. August der Testspielgegner der Leverkusenerinnen bei der offiziellen Saisoneröffnung der Elfen in der Ostermann-Arena sein (ab 15 Uhr). Zuvor wird das neue Team samt Trainern der Presse und den interessierten Besuchern im Presseraum der Ostermann-Arena vorgestellt.

Die Bundesligasaison 2018/19 beginnt für die Elfen übrigens genauso, wie auch die abgelaufene Spielzeit angefangen hatte, nämlich mit einem Auswärtsspiel beim Vizemeister SG BBM Bietigheim. Diese Auftaktpartie wurde allerdings auf Mittwoch, den 12. September gelegt und findet damit drei Tage nach dem eigentlichen Saisonstart statt, denn Bietigheim spielt an dem Wochenende die Qualifikation für die Champions League. Das erste Heimspiel bestreiten die Werkselfen dann vier Tage später am Sonntag, den 16. September, ab 16 Uhr in der Ostermann-Arena gegen den BVB 09 Dortmund.

Das schon angesprochene Trio Berger-Zschocke-Souza gehörte bei der Juniorinnen-WM in Ungarn zu den Leistungsträgerinnen, doch der Traum von einer Medaille bei der WM endete bereits im Achtelfinale. Nach der denkbar knappen und vor allem unglücklichen 24:25-Niederlage gegen Titelfavorit Dänemark bleibt für das Quartett von Bayer 04 Leverkusen und die deutsche U20-Auswahl nur noch die Trostrunde und am Ende Platz 13. Dabei hatte der Außenseiter alle Möglichkeiten, den Favoriten entscheidend in die Knie zu zwingen, verpasste aber immer wieder gute Torchancen und leistete sich in der heißen Phase zwei, drei Fehler zu viel. Mia Zschocke mit 29 und Amelie Berger mit 28 Treffern waren insgesamt die besten deutschen Torschützinnen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 20.08.2018 23:23 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter