Vorschau: Nordrhein-Hallen-/ und Winterwurfmeisterschaften


Archivmeldung aus dem Jahr 2014
Veröffentlicht: 15.01.2014 // Quelle: TSV Bayer 04

Am kommenden Wochenende (18./19. Januar 2014) finden die Nordrhein-Hallenmeisterschaften sowie die Winterwurfmeisterschaften auf der Leverkusener Fritz-Jakobi-Anlage statt. Für zahlreiche TSV-Athleten wird der Wettkampf die erste Standortbestimmung der noch jungen Hallensaison 2014 sein.
Mit dem Stabhochsprung der Männer beginnt die Meisterschaft am Samstag um 11:30 Uhr bereits mit einem Highlight des Wochenendes. Gemeldet haben namhafte Athleten vom TSV Bayer 04. Karsten Dilla, Neuzugang Carlo Paech, Jonas Efferoth, Michel Frauen und Marvin Caspari, der erst jüngst seine persönliche Bestleistung auf 5,40 Meter steigerte, stellen sich der Konkurrenz des Verbandes Nordrhein.
Keine halbe Stunde später werden sich die Leverkusener Mehrkämpferinnen einen ersten Formtest über die 60 Meter Hürden unterziehen. Kira Biesenbach, Alina Biesenbach und Anna Maiwald haben eine verletzungsfreie Vorbereitung hinter sich und hoffen auf einen gelungenen Saisoneinstieg. Sie werden zudem noch im Hochsprung, Weitsprung, Kugelstoßen und mit der 4x200-Meter-Staffel an den Start gehen.
Traditionsgemäß eröffnet 800-Meter-Spezialist Robin Schembera seine Hallensaison mit einem Start über die 400-Meter-Strecke.
Ebenfalls auf der Unterdistanz steigen die 400-Meter-Läuferinnen von Trainer Tobias Kofferschläger ein. Claudia Wehrsen, Julia Förster, Sorina Nwachukwu, Frederike Hogrebe und Julia Schäfers werden ihre Grundschnelligkeit auf der 200-Meter-Strecke überprüfen.
Sprinter Aleixo Platini Menga geht nach seiner schweren Knieverletzung über die 60-Meter-Strecke sowie über die Hallenrunde (200 Meter) an den Start. Florian Hübner, Markus Brandt und Mehrkämpfer Nils Büker werden sich ebenfalls auf der kurzen Sprintdistanz präsentieren.
Die Leverkusener Sprungspezialisten haben größtenteils ihren Saisoneinstieg bereits absolviert. Am Samstag gehen die Hochspringer Karim Lofty, Sven Tarnowski, Mateusz Przybylko sowie ihre weiblichen Disziplinkolleginnen Julia Straub, Linda Zuber und Carolina Dressler auf Höhenjagd.
Aus der Regie der Mittelstreckler haben Lena Klaassen, Rebecca Ackers, Laura Vierbaum sowie Taher Belkorchi, Carl Siemens und Newcomerin Konstanze Klosterhalfen ihr Saisondebüt angekündigt.
Die Deutsche U20 Vizemeisterin im Siebenkampf Laura Koenen stellt ihre Vielseitigkeit unter Beweis. Über die 60 Meter Hürden, 60 Meter und im Weitsprung wird sie sich den Spezialistinnen stellen.
So wie die Meisterschaften am Samstag beginnen, werden sie am Sonntag enden. Am 19. Januar 2014 um 14:00 Uhr steht der Stabhochsprung der Frauen auf dem Zeitplan. Neben der Diamond- League-Siegerin der vergangenen Jahre Silke Spiegelburg greift auch Franziska Kappes zum Stab. Erst vor rund einer Woche konnte sie in ihrem ersten Jahr der Frauen-Altersklasse ihre persönliche Bestleistung auf 4,20 Meter steigern. Auch Katharina Bauer bewies mit 4,40 Meter erst vor kurzem ihre gute Form. Der Schützling von Leszek Klima wird versuchen, ihre Bestleistung (4,46 Meter) zu steigern.
Über die derzeit milden Temperaturen freuen sich insbesondere die Wurfspezialisten. Für Marike Steinacker geht es am Sonntag um 11:30 Uhr das erste Mal in diesem Jahr in den Diskusring. Sarah Lippold, Daniela Manz, Sven Möhsner und Paul Hützen gehen im Hammerwurf an den Start. Das erste Mal im roten Bayertrikot unterwegs sein wird Benedikt Stienen. Der Diskuswerfer versucht am Sonntag um 13:35 Uhr, die 60-Meter-Marke zu knacken.


Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Kategorie: Sport
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 4.173

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "TSV Bayer 04"

Weitere Meldungen