Leverkusen: Hochwasserschutz-Tore in Hitdorf werden am 9. Januar abgebaut

08.01.2024 // Quelle: Stadtverwaltung

Automatische Zusammenfassung i

Die Technischen Betriebe der Stadt Leverkusen werden am 9. Januar die Hochwasserschutz-Tore in Hitdorf abbauen, da der Wasserstand des Rheins wieder unter 7 Metern liegt. Es wird darum gebeten, Fahrzeuge rechtzeitig umzuparken, um den Abbau nicht zu behindern. Der Radweg zwischen Rheindorf und Wiesdorf sowie die Unterführungen Bismarckstr. und Bernshecke bleiben aufgrund von Überschwemmungen weiterhin gesperrt.

Der Wasserstand des Rheins liegt mittlerweile wieder unter 7 Metern (Kölner Pegel) und fällt kontinuierlich. Daher werden die Technischen Betriebe der Stadt Leverkusen die Hochwasserschutz-Tore 3 (Hafenstraße) und 4 (Hafen) in Hitdorf am 9. Januar ab 8:00 Uhr wieder abbauen. Dazu sind bereits seit letzter Woche Halteverbote, die ab dem 9. Januar gültig sind, ausgeschildert worden. Es wird ausdrücklich darum gebeten, noch dort abgestellte Fahrzeuge bis morgen anderweitig zu parken, um den Abbau der Hochwasser-Tore nicht zu behindern.

Der Radweg zwischen Rheindorf und Wiesdorf bleibt weiterhin gesperrt. Die Unterführungen Bismarckstr. und Bernshecke des Radwegs an der Dhünn sind wegen Überflutung ebenfalls weiterhin gesperrt.


Ort aus dem Stadtführer: Hitdorf, Rheindorf, Wiesdorf
Straßen aus dem Artikel: Hafenstr
Themen aus dem Artikel: Stadt Leverkusen

Kategorie: Verkehr
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 632

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Stadtverwaltung"

Weitere Meldungen