Bauprojekt der Deutschen Bahn: Sanierung der Schieneninfrastruktur Wuppertal - Hagen - Leverkusen

03.10.2023 // Quelle: Deutsche Bahn
Symboldbild Betonschwellen // Foto: Deutsche Bahn AG / Volker Emersleben

Automatische Zusammenfassung i

Die Deutsche Bahn kündigt umfangreiche Sanierungsarbeiten an der Schieneninfrastruktur auf der Strecke Hagen - Wuppertal - Leverkusen an. Die Arbeiten sind notwendig, da die Schieneninfrastruktur durch Starkregenereignisse stark beansprucht wurde. Die Bauarbeiten erstrecken sich über eine Gesamtlänge von etwa sieben Kilometern und umfassen verschiedene Abschnitte, darunter auch in Opladen und Manfort. Zusätzlich werden 14 weitere Maßnahmen auf der Strecke durchgeführt. Die Bauarbeiten beeinflussen den Zugverkehr von Mittwoch, 25. Oktober, bis Sonntag, 26. November. In dieser Zeit kommt es zu Fahrplanänderungen und teilweisen Ausfällen von S-Bahnen und Regionalzügen. Die Deutsche Bahn bittet um Verständnis für die Einschränkungen und betont die Notwendigkeit der Instandsetzungsarbeiten für die Sicherheit und Effizienz der Strecken in den kommenden Jahren.

Die Deutsche Bahn (DB) kündigt notwendige Instandsetzungsarbeiten an der Schieneninfrastruktur auf der Strecke Hagen – Wuppertal – Leverkusen an. Diese umfangreichen Sanierungsarbeiten erstrecken sich von Mittwoch, 25. Oktober, bis Sonntag, 26. November, und betreffen mehrere Abschnitte, darunter auch in Opladen und Manfort.

Warum sind die Arbeiten notwendig?

Die Schieneninfrastruktur rund um Wuppertal, einschließlich Leverkusen, Opladen und Manfort, wurde in den letzten Jahren durch Starkregenereignisse erheblich beansprucht. Insbesondere die Tallage von Wuppertal wurde bei Hochwasserereignissen 2021 schwer belastet. Um die Schieneninfrastruktur zu erhalten und die Auswirkungen auf den Zugverkehr zu minimieren, sind umfassende Instandsetzungsarbeiten erforderlich.

Die geplanten Bauarbeiten bei der Bahn:

Die Sanierungsarbeiten erstrecken sich über eine Gesamtlänge von etwa sieben Kilometern und umfassen die Bereiche des Wuppertaler Hauptbahnhofs, Wuppertal-Vohwinkel, Leichlingen sowie die Strecke nach Hagen. Außerdem wird zwischen Manfort und Köln-Mülheim rund um den Bahnübergang Knochenbergsweg das Gleisbett gestopft und zehn Tonnen Schotter erneuert.

Zusätzliche Maßnahmen:

Neben den Arbeiten an den Gleisen werden auch 14 weitere Maßnahmen auf der Achse Hagen – Wuppertal – Leverkusen durchgeführt. Hierbei werden insgesamt rund zehn Kilometer Gleis erneuert, etwa 2.000 Schwellen ausgetauscht und etwa 2.500 Tonnen Schotter bewegt.

Besondere Anmerkungen

Zwischen Hagen und Schwelm werden über 5.000 Schwellen auf einer Länge von 3,1 Kilometern ausgetauscht, aufgrund eines Herstellerfehlers. Während dieser Zeit werden die Züge die betroffenen Stellen mit reduzierter Geschwindigkeit passieren.

Die Deutsche Bahn bittet um Verständnis für die vorübergehenden Einschränkungen im Zugverkehr und betont die Notwendigkeit dieser umfassenden Instandsetzungsarbeiten, um die Strecken für die kommenden Jahre sicher und effizient zu machen.

Auswirkungen auf den Zugverkehr

Die Bauarbeiten werden den Zugverkehr von Mittwoch, 25. Oktober, bis Sonntag, 26. November, beeinflussen. Die Auswirkungen variieren und wurden so gestaltet, dass sie die Reisenden so wenig wie möglich beeinträchtigen.

Bauphase 1 (25. Oktober - 4. November)

Von Mittwoch, 25. Oktober (21 Uhr), bis Samstag, 4. November (5 Uhr), sind die S-Bahn-Gleise gesperrt. Dies führt zu folgenden Fahrplanänderungen:

* S 7 (VIAS): Teilausfall zwischen Wuppertal Hbf und Wuppertal-Oberbarmen
* Die Linien S 8 und S 9 (DB Regio) fallen zwischen Wuppertal-Vohwinkel und Wuppertal-Oberbarmen aus
* Die Linien S28 (Regiobahn) und RE 49 (DB Regio) fallen zwischen Wuppertal-Vohwinkel und Wuppertal Hbf aus.

Reisende können den Schienenersatzverkehr zwischen Wuppertal-Vohwinkel und Wuppertal Hauptbahnhof nutzen. Jeder zweite Bus fährt bis Wuppertal-Oberbarmen.

* Die Linie RE 7 (National Express) fällt zwischen Opladen und Solingen aus. Alternativ können Reisende die RB 48 nutzen.
* Die Linie RB 48 (National Express) fällt zwischen 23 Uhr und 5 Uhr an einigen Tagen zwischen Opladen und Solingen aus. Als Ersatz verkehren Busse

Bauphase 2 (6. November - 13. November)

Von Montag, 6. November (5 Uhr), bis Montag, 13. November (5 Uhr), sind die Ferngleise gesperrt. Dies führt zu folgenden Änderungen:

*  Die Linie RE 7 (National Express) wird zwischen Köln-Mülheim und Wuppertal-Vohwinkel über Leverkusen Mitte (mit Halt außer bei 3 Fahrten am Tag) umgeleitet. Die Halte zwischen Wuppertal-Vohwinkel und Hagen Hbf entfallen.
* Die Linie RE 4 (National Express) fällt zwischen Wuppertal-Vohwinkel und Hagen Hbf aus. Es fahren weiterhin S-Bahn-Züge zwischen Wuppertal-Vohwinkel und Hagen Hbf.
* Die Linie RE 13 (eurobahn) fällt zwischen Wuppertal-Vohwinkel und Hagen Hbf aus. Es fahren weiterhin S-Bahn-Züge zwischen Wuppertal-Vohwinkel und Hagen Hbf.
* Die Linie RB 48 (National Express) fällt zwischen Köln Messe/Deutz und Wuppertal-Oberbarmen aus.

 Für Reisende stehen verschiedene Schnellbusse bereit:

* SEV A: Köln Messe/Deutz - Wuppertal-Vohwinkel (Bus mit allen Halten)
* SEV B: Köln Messe/Deutz - Opladen – Leichlingen - Solingen - Wuppertal-Vohwinkel (Schnellbus)
* SEV C: Köln Messe/Deutz - Solingen - Wuppertal Hbf (Schnellbus)
* SEV D: Köln Messe/Deutz - Hagen Hbf (ohne Zwischenhalt)

Bauphase 3 (15. November - 26. November)

Von Mittwoch, 15. November, bis Sonntag, 26. November, finden nächtliche Sperrungen statt. Betroffen sind die S-Bahn-Linien S 8 und S 9 (DB Regio). Die S 8 verkehrt mit anderen Fahrzeiten auf dem Regelweg. Die S 9 fällt nachts zwischen Velbert-Langenberg und Wuppertal Hbf aus. In folgenden Nächten fahren die Linien abweichend:

* 15.11.: 1:45 Uhr bis 4:30 Uhr
* 16.11.: 1:00 Uhr bis 6:00 Uhr
* 16.11. bis zum 24.11. jeweils von 22:00 Uhr bis 04:00 Uhr
* 25.11.: 0:00 Uhr bis 5:00 Uhr
* 26.11.: 1:45 Uhr bis 4:30 Uhr

Die Deutsche Bahn bittet alle Reisenden, sich über die genauen Fahrplanänderungen zu informieren und alternative Reisemöglichkeiten in Betracht zu ziehen, um die Auswirkungen auf ihre Reisen zu minimieren. Die Fahrplanänderungen sind in den Online-Auskunftssystemen der Deutschen Bahn enthalten und werden über Aushänge an den Bahnsteigen bekannt gegeben. Außerdem sind sie unter https://bauinfos.deutschebahn.com/nrw, über die App „DB Bauarbeiten“ sowie unter zuginfo.nrw abrufbar.

Trotz des Einsatzes modernster Arbeitsgeräte ist Baulärm leider nicht zu vermeiden. Die DB bittet die Anwohner:innen hierfür um Verständnis.

Insgesamt investiert die DB rund zwölf Millionen Euro in diese Bauphase, um die Schieneninfrastruktur zu erneuern und zu verbessern.
Ort aus dem Stadtführer: Manfort, Opladen
Straßen aus dem Artikel: Knochenbergsweg

Kategorie: Verkehr
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 736

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Deutsche Bahn"

Weitere Meldungen