Leverkusen: Entwicklungsperspektive: Neue Innenstadtkante an der der Wöhlerstraße

27.07.2023 // Quelle: Stadtverwaltung

Automatische Zusammenfassung i

Die Stadt Leverkusen plant eine Entwicklung der Innenstadt an der Wöhlerstraße. Im Rahmen des Integrierten Handlungskonzepts sollen mindergenutzte Flächen qualifiziert werden. Eine städtebauliche Studie mit drei Teams wurde durchgeführt und der Entwurf von "HPP Architekten mit +grün Landschaftsarchitektur" als Siegerentwurf ausgewählt. Der Gewinnerentwurf sieht eine neue Bebauung vor, die Parkplätze integriert und den Eingang zur Innenstadt als Passage interpretiert. Ein grüner Innenhof entsteht auf einer überdachten Dachfläche. Die Stadt wird das Vorhaben weiterverfolgen und den Siegerentwurf weiterbearbeiten, um Baurecht zu schaffen.

Ein wichtiger Bestandteil des Integrierten Handlungskonzepts (InHK) Leverkusen-Wiesdorf ist die Initiierung und Qualifizierung von mindergenutzten Innenstadtflächen durch private Dritte. In diesem Zusammenhang wird derzeit das Gebiet „Südlich Wöhlerstraße“, zwischen Rathaus-Galerie, Kinopolis, Luminaden und der Wöhlerstraße näher betrachtet. Noch wird die Fläche überwiegend für Stellplätze und Andienung der Geschäftshäuser P&C sowie Rathaus-Galerie genutzt, an die südöstlich eine dreigeschossige Bebauung der Deutschen Bank angrenzt. Das soll sich ändern: In Auftrag gegeben von der Stadt Leverkusen und den Grundstückseigentümerinnen (Union Investment Real Estate GmbH und HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH, vertreten durch CT Real Estate Partners GmbH & Co. KG) wurde nun eine städtebauliche Studie mit drei teilnehmenden Teams durchgeführt – und ein Gewinnerentwurf ausgewählt.

Die teilnehmenden Büros sollten Ideen aufzeigen, die eine nachhaltige und resiliente Nutzungsperspektive für einen attraktiven Eingang zur Innenstadt sicherstellen und zugleich einen geeigneten Übergang an die Wohnkolonie Anna II im Norden schaffen. Dabei sollten neben städtebaulichen und nutzungsstrukturellen Ergänzungen der großformatigen Architektur auch freiraumplanerische und verkehrstechnische Qualitäten betrachtet werden.

Zweimal tagte das Bewertungsgremium und entschied sich schließlich mit einer großen Mehrheit für den Entwurf von „HPP Architekten mit +grün Landschaftsarchitektur“ als Siegerentwurf. Am Wettbewerb nahmen außerdem die Büros „Wienstroer Architekten Stadtplaner mit studio grüngrau Landschaftsarchitektur“ und „Rotterdam Dakowski mit Planungsgemeinschaft LANT Graser“ mit ihren Entwürfen teil.

Der Gewinnerentwurf schafft eine neue bauliche Innenstadtkante mit einer durchgehenden Bebauung. Parkplätze und Anlieferung werden integriert und die Eingangssituation zur Innenstadt als Passage interpretiert. Mit der Überdeckelung des Anlieferungsbereichs zur Rathaus Galerie und zu dem P&C Gebäude entsteht auf der neuen Dachfläche ein grüner Innenhof. Die Grün- und Freiflächen beleben den öffentlichen Raum und die Innenhöfe sowie die begrünten Dachflächen. Ein an der Wöhlerstraße positioniertes, mehrgeschossiges Gebäude mit integriertem Hochhaus fügt sich in den städtebaulichen Kontext ein und formuliert gleichzeitig eine prägnante Eigenständigkeit. Mit der Aufteilung in zwei Baukörper, der vertikalen Gliederung und der damit verbundenen Kleinteiligkeit der Fassade korrespondiert der Entwurf mit der gegenüberliegenden historischen Wohnsiedlung Kolonie II Anna.

Erster Schritt um Baurecht zu schaffen

Die städtebauliche Studie „Südlich Wöhlerstraße“ in Leverkusen-Wiesdorf bedeutet einen wichtigen Schritt, um nachfolgend Baurecht für den sensiblen Bereich zu schaffen. Sie zeigt den Willen zur städtebaulichen Entwicklung an dieser Stelle und bietet einen verbindlichen Entwicklungsrahmen für Stadt und private Eigentümerinnen und -eigentümer. Die Stadt wird das Vorhaben weiterverfolgen und mit den Eigentümern gemeinsam fortschreiben. Zunächst soll unter Berücksichtigung der Empfehlungen des Bewertungsgremiums der Siegerentwurf weiterbearbeitet und die erforderlichen Gutachten ermittelt werden. Auf dieser Grundlage kann der Bebauungsplan „Wiesdorf – südlich Wöhlerstraße“ weiterentwickelt werden, dessen Aufstellung sowie die Veränderungssperre nach § 14 (1) und § 16 (1) Baugesetzbuch vom Rat der Stadt Leverkusen am 20.01.2021 beschlossen wurde.

Die Ergebnisse der städtebaulichen Studie „Südlich Wöhlerstraße“ in Leverkusen-Wiesdorf werden in dem Zeitraum vom 7.08.2023 bis zum 8.09.2023 im Foyer der Hauptstraße 101 (Elberfelder Haus) in Wiesdorf ausgestellt und können von allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern gesichtet werden.


Ort aus dem Stadtführer: Wiesdorf, Luminaden
Denkmäler aus dem Artikel: Kolonie II
Straßen aus dem Artikel: Hauptstraße, Wöhlerstr
Themen aus dem Artikel: Real

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 763

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Stadtverwaltung"


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 34112 Aufrufe

Keine S6, kein RE1 und kein RE5 in Leverkusen-Mitte bis voraussichtlich 24. September 2023, 21:00 Uhr (Update 19.09.2023)

lesen

Platz 2 / 4802 Aufrufe

Flugplatzfest in Leverkusen mit Rundflügen, Modellflug und Kunstflug am 26. und 27. August 2023

lesen

Platz 3 / 4641 Aufrufe

Baustelle Borsigstraße/Fixheider Straße: Stadt interveniert bei Straßen.NRW

lesen

Platz 4 / 4531 Aufrufe

A1/A59: Verbindungssperrung im Kreuz Leverkusen-West bis 04. Oktober 2023

lesen

Platz 5 / 4519 Aufrufe

Leverkusen: Quettinger Straße: Sperrung aufgrund von Hausanschlussarbeiten

lesen

Platz 6 / 4292 Aufrufe

Leverkusen: Vergewaltigung in Leverkusen-Schlebusch - Zeugensuche

lesen

Platz 7 / 4214 Aufrufe

BAYER GIANTS: Im Heimspiel gegen Iserlohn auf die eigenen Stärken setzen

lesen

Platz 8 / 2507 Aufrufe

Leverkusen: 7-Jähriger missbraucht - Untersuchungshaft

lesen

Platz 9 / 2331 Aufrufe

Leverkusen: Förderprogramme Photovoltaik und Dach- und Fassadenbegrünung - Anträge ab dem 16. Oktober 2023 möglich, wichtige Infos vorab online

lesen

Platz 10 / 2255 Aufrufe

Leverkusen: Stadtfeuerwehrtag 2023 am 15. September

lesen