Stadtplan Leverkusen
26.03.2020 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Ein Bienenbuffet zu Ostern verschenken   Leverkusen bleibt zu Hause >>

Gedenkfeier am Wenzelnberg abgesagt: Stille Kranzniederlegung am 14. April 2020


In Abstimmung zwischen der in diesem Jahr einladenden Stadt Wuppertal und den weiteren beteiligten Städten Langenfeld, Leverkusen, Leichlingen, Solingen und Remscheid wurde die für den 26. April 2020 terminierte Gedenkfeier für die am 13. April 1945 von den Nazis in der Wenzelnbergschlucht 71 ermordeten Opfer vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie abgesagt.

Die beteiligten Städte haben sich darauf geeinigt, dass der Opfer dieses schrecklichen Verbrechens mit einer stillen Kranzniederlegung am Mahnmal Wenzelnberg am 14. April 2020 gedenken werden. Dabei werden die Kränze am Mahnmal ohne die Anwesenheit der Vertreterinnen und Vertreter der Städte abgelegt, um dem Kontaktverbot in der Corona-Pandemie Rechnung zu tragen, ohne zu vergessen. So soll das Gedenken an die Opfer auch in dieser aktuell besonderen Situation nicht vergessen und die Erinnerung an diese grausamen Morde vor 75 Jahren zum Ausdruck gebracht werden.

Selbstverständlich sind alle Organisationen, die sich ebenfalls jedes Jahr mit einem Kranz o.ä. Symbolen der Erinnerung an die Opfer an der Veranstaltung beteiligen eingeladen, ihre Geste des Gedenkens am Mahnmal ablegen zu lassen. Selbstverständlich ebenfalls im Sinne des Kontaktverbotes des Landes.

Die Stadt Wuppertal wird die bereits inhaltlich vorbereitete Gedenkveranstaltung ganz im Sinne der diesjährigen Planungen im kommenden Jahr übernehmen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 26.03.2020 15:13 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter