Sanierung Baumstandorte in der Kolonie II geht weiter - News von Leverkusen.com


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1119 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1073 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 787 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 763 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 751 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 739 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 7 / 738 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 8 / 735 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 725 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 10 / 722 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Sanierung Baumstandorte in der Kolonie II geht weiter

Veröffentlicht: 14.02.2020 // Quelle: Stadtverwaltung

Auch in diesem Jahr geht die Sanierung der Baumstandorte in der Kolonie II weiter. Wie bereits in der Adolf-Baeyer-Straße, der Viktor-Meyer-Straße und der Johannes-Wislicenus-Straße werden in diesem Jahr zwei Teilstücke der Dhünnstraße saniert. Zwischen Nobelstraße und Kaiserplatz sowie im weiteren Verlauf zwischen Van´t-Hoff-Straße in Richtung Europaring wurden bereits 15, dort in den späten achtziger Jahren gepflanzte Straßenbäume gefällt, da sie mit Ihren Wurzeln die zu klein gewordenen Hochbeete sprengen und die auseinanderbrechenden Hochbeete sowie die Aufwölbungen im Straßenraum eine zunehmende Unfallgefahr darstellen. Die Hochbeete werden nun zurückgebaut und anstelle der vorhandenen Robinien werden nach der Sanierung der Baumstandorte im Herbst 22 neue Bäume gepflanzt.

Auch in der Hebbelstraße und der Friedensstraße stehen dieses Jahr Sanierungsarbeiten an alten Baumstandorten an. Die hierfür notwendigen Baumfällungen erfolgen am 18. und 19. Februar. Die Ersatzpflanzungen in der Hebbelstraße erfolgen noch dieses Frühjahr. In der Friedensstraße analog zur Dhünnstraße erst im Herbst. Insgesamt werden die bei den drei Maßnahmen gefällten 45 Bäume durch 54 Neupflanzungen ersetzt.

Durch die intensive Standortsanierung und die Wahl der Ersatzbaumarten, geht der Fachbereich Stadtgrün davon aus, dass die Ersatzbäume eine lange Lebenserwartung haben.


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.810
Weitere Artikel vom Autor Stadtverwaltung