Stadtplan Leverkusen
13.11.2019 (Quelle: Rat der Religionen)
<< Selbsthilfegruppe Diabetes   40.293 Klimameilen für Klimakonferenz kommen aus Leverkusen >>

Schaffen Leidenschaften Leiden - und wohin führt uns unser Konsum?


In der westlichen Gesellschaft haben wir im Allgemeinen alle Lebensmittel, die wir wollen, alle Getränke, die wir uns vorstellen können, sowie jedes andere Produkt.
Ist das gut so? Oder werden wir von blindem Konsum weggerissen, ohne dessen Folgen zu sehen?
Wie sehen die verschiedenen Religionen dieses Thema? Ist es ein Ausdruck eines erfüllten Lebens?
Ist es ein Ausdruck von Freiheit?
Oder kann es ein Ausmaß annehmen, welches nie befriedigt, welches nie gestillt werden kann?

Die Mitglieder des Rates der Religionen werden sich mit diesen aus ihrer Sicht wichtigen Themen befassen.

Dienstag, 19. November 2019
19.00 - 21.00 Uhr:
Kapelle Remigius-Krankenhaus
An St. Remigius 26
51379 Leverkusen-Opladen


Rat der Religionen
Der Rat der Religionen wurde 2006 gegründet. Er setzt sich ein für ein friedliches und aktives Miteinander in der Stadt Leverkusen. Dem Rat der Religionen gehören beauftragte Vertreter der in Leverkusen ansässigen Religionsgemeinschaften an. Zurzeit sind im Rat der Religionen in Leverkusen vertreten:

Buddhistische Gemeinschaft Zaltho Sangha e.V., Marion GenRai Lukas
Davidstern Verein, Lev Ismikhanov
Evangelischer Kirchenkreis Leverkusen, Superintendent Pfarrer Gert-René Loerken
Freie evangelische Gemeinde Leverkusen-Wiesdorf, Sven Dreger
Katholisches Stadtdekanat, Stadtdechant Pfarrer Heinz-Peter Teller
Neuapostolische Kirche Opladen, Stefan Vis
Rat der Islamischen Gemeinschaften, Imam Muhamed Mermari und Ismalj Memishi


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 19.11.2019 02:49 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter