Stadtplan Leverkusen
05.09.2019 (Quelle: Sparkasse)
<< Finale Abschlussparty des großen Sommerleseclubs 2019 – zum ersten Mal kreativ, digital und offen für alle!   Svenja Huber – Neue Motivation unter dem Bayer Kreuz >>

Dreizehn junge Menschen starten in ihre Ausbildung bei der Sparkasse Leverkusen


Das neue Ausbildungsjahr ist diese Woche auch bei der Sparkasse Leverkusen gestartet. Für dreizehn junge Menschen begann mit dem Beginn Ihrer Ausbildung bei der Sparkasse Leverkusen ein neuer Lebensabschnitt.
„Aus den eingereichten Bewerbungen haben wir uns für diese dreizehn Bewerberinnen und Bewerber entschieden, die nun in den kommenden zweieinhalb Jahren den Beruf der Bankkauffrau bzw. des Bankkaufmannes erlernen.“, so Alexandra Krupa vom Personalmanagement der Sparkasse.
Alexandra Krupa erzählte, dass es immer schwieriger wird, gutes Personal zu finden. „Früher erreichte uns eine Vielzahl an Bewerbungen, ohne dass wir etwas dafür tun mussten; heute können sich die Bewerber ihren Arbeitgeber förmlich aussuchen“, so Krupa. „Als Arbeitgeber muss man sich den jungen Leuten heute als modernes und attraktives Unternehmen präsentieren, um als Ausbilder für diese in Frage zu kommen“ ergänzte Rainer Schwarz, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse. Die Sparkasse habe diesbezüglich schon viel getan, so Schwarz weiter: Von der Möglichkeit des mobilen Arbeitens, über eine „gelockerte“ Kleiderordnung bis hin zur kompletten Digitalisierung der Ausbildung.
Bereits die erste Woche bei der Sparkasse ist für die Auszubildenden spannend und abwechslungsreich. Die Ausbildung startete für die Auszubildenden zunächst mit Einführungstagen. In diesen knapp vier Tagen können sich die Auszubildenden untereinander kennenlernen. Dies ist ganz wichtig, denn die gesamte Ausbildungszeit werden sie gemeinsam die Berufsschule besuchen und in praxisnahen „internen Lehrsparkassen“ alles rund um das Bankgeschäft lernen.
Neben dem Kennenlernen erfahren die neuen Kolleginnen und Kollegen auch alles zum Thema Bankgeheimnis und zum Aufbau der Sparkasse. Eine EDV-Schulung rundet das gesamte Programm ab. Und die ist besonders wichtiger und interessant für die jungen Leute: Denn schon das dritte Jahr in Folge werden iPads zur Unterstützung der Ausbildungsinhalte eingesetzt. „Früher mussten sich die Auszubildenden durch einen Wust an Ordnern, Papieren und Büchern durcharbeiten, heute wird den jungen Leuten ein iPad zur Verfügung gestellt, das die Azubis komplett digital durch die Ausbildung begleitet“, erzählte Markus Grawe (Stellv. Vorsitzender des Vorstandes) aus längst vergangenen Tagen.
Ab dem heutigen Donnerstag geht es dann nach einem gemeinsamen Frühstück mit den Ausbildungspaten zusammen in die neuen Filialen, in denen die Auszubildenden die ersten sechs Monate der Ausbildung eingesetzt werden. Vom ersten Tag an dürfen die Auszubildenden Kundinnen und Kunden am Schalter bedienen und ihnen bei allen Fragen rund ums Geld weiterhelfen.
Im Übrigen ist auch schon das Bewerbungsverfahren für 2020 bei der Sparkasse Leverkusen gestartet. Weitere Informationen dazu finden alle Interessierten unter: www.sparkasse-lev.de/karriere


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 05.09.2019 16:04 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter