Stadtplan Leverkusen
20.06.2019 (Quelle: Internet Initiative)
<< Schlebuscher Volksfest kann morgen beginnen   66,12 Meter: Tom Brack pulverisiert seinen Hausrekord >>

Gedenken für die Opfer von Flucht und Vertreibung


Am heutigen 20. Juni wurde in Deutschland zum fünften Male der „Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung“ begangen. Die Bundesregierung hatte diesen Gedenktag im Jahr 2014 beschlossen.

Seit seiner Einführung wird mit ihm offiziell der rund 2,5 Millionen Opfer von Flucht und Vertreibung am Ende und unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg gedacht.

Auch in Leverkusen gedachten der Bund der Vertriebenen und seine Landsmannschaften sowie die OMV unter ihren Vorsitzenden Rüdiger Scholz und Rudi Pawelka am Ostdeutschen Kreuz und dem Friedensstein auf dem Manforter Friedhof der Opfer und legten je einen Kranz nieder.


5 Bilder, die sich auf Gedenken für die Opfer von Flucht und Vertreibung beziehen:
20.06.2019: Rüdiger Scholz und Rudi Pawelka
20.06.2019: Gedenken
20.06.2019: Nowak und Ryborz
20.06.2019: BdV-Kranz
20.06.2019: OMV-Kranz

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 20.06.2019 18:13 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter