Stadtplan Leverkusen
08.11.2018 (Quelle: WFL)
<< Straßenbaubeitrag abschaffen   Servicezeiten der VHS Leverkusen >>

Gründer- und Jungunternehmermesse am 16.11.2018


Die Wirtschaftsförderung Leverkusen und das zukünftige Startupzentrum Probierwerk präsentieren sich bei der Gründer- und Jungunternehmermesse 2018 des Gründungsnetzwerks Leverkusen.

Freitag, 16. November 2018 von 11.00 bis 17.00 Uhr IHK-Geschäftsstelle Leverkusen An der Schusterinsel 2 51379 Leverkusen

In der Planungsphase? Bereits gegründet? Fragen zu Entwicklung und Wachstum? Egal in welcher Phase sich Gründer oder junge Unternehmen gerade befinden: wer nach handfesten Informationen oder Anregungen für den Start in die Selbstständigkeit oder für die erste Zeit als Jungunternehmen sucht, ist auf der Leverkusener Gründer- und Jungunternehmermesse am Freitag, 16. November 2018 genau richtig. Hier sind alle wichtigen Partner zur selben Zeit am selben Ort. Gründungswillige sowie junge Unternehmerinnen und Unternehmer können mit Fachleuten sprechen und von den Netzwerken vor Ort profitieren. Sie können wichtige Kontakte knüpfen und die Angebote der Aussteller nutzen.

Die WfL Wirtschaftsförderung Leverkusen GmbH beantwortet Fragen rund um Businessplan, Finanzierung und mögliche Fördermittel. Erstmals stellt sich auch das neue Startupzentrum „Probierwerk Leverkusen“ der WfL vor. Interessierte erhalten Informationen zu den Nutzungsmöglichkeiten des Probierwerks, etwa am Coworking-Arbeitsplatz oder im Startup-Büro. Das Probierwerk bietet darüber hinaus auch ein „Startup-Ökosystem“ mit einer passgenauen Unterstützung für innovative Geschäftsideen. Startups im Wachstums- und Reifeprozess erhalten im Probierwerk Unterstützung durch gründerspezifisches Wissen. Sie werden begleitet durch Mentoren und Coaches und profitieren von Kontakten zu Acceleratoren und Finanzierungspartnern.

Ergänzend zum Vortragsprogramm, bei dem es unter anderem um Themen wie Unternehmenskonzept, Förderprogramme, Kalkulation, Buchführung, Steuern oder auch Marketing geht, gibt es speziell für Jungunternehmer 15-minütige „Wissen to go“Workshops.

Während der gesamten Veranstaltung stehen zudem die Experten des Gründungsnetzwerks zu allen Themen rund um die unternehmerische Selbstständigkeit zur Verfügung. Darüber hinaus bietet das Netzwerkcafé die Möglichkeit, mit anderen Unternehmensgründern und Jungunternehmen ins Gespräch zu kommen und sich unter Gleichgesinnten auszutauschen.

„Wir wollen eine lebendige Gründerszene und haben ein offenes aber auch kritisches Ohr für die Ideen unserer Besucher“, erläutert Rita Straßer, die bei der Wirtschaftsförderung Leverkusen für den Bereich Existenzgründung verantwortlich ist. „Gründer und Jungunternehmer sollten die Chance nutzen und sich hilfreiche Tipps und Unterstützung der Netzwerkpartner holen, damit aus der Gründungsidee ein erfolgreiches Unternehmen werden kann.“

Die neun Partner des Leverkusener Gründungsnetzwerkes – zu ihnen gehören die IHK Köln – Geschäftsstelle Rhein/Berg, die Handwerkskammer Köln, die WfL Wirtschaftsförderung Leverkusen GmbH, die Sparkasse Leverkusen, die VR Bank e.G., die Agentur für Arbeit Leverkusen, das Jobcenter AGL, das Finanzamt und der Steuerberaterverband Düsseldorf e.V. – und die vier Gastaussteller (Wirtschaftsjunioren, Kapitalbeteiligungsgesellschaft, Deutsche Rentenversicherung und das Probierwerk Leverkusen) stehen in der Zeit von 11.00 bis 17.00 Uhr an ihren Infoständen mit Rat und Tat zur Seite.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Interessierte werden um vorherige Anmeldung unter www.gruendungsnetzwerk-leverkusen.de gebeten.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 08.11.2018 15:49 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter