Stadtplan Leverkusen
27.02.2018 (Quelle: Bayer AG)
<< Start-up Challenge fördert unternehmerisches Denken bei Covestro   Heinig und Blum Favoriten am Bayer-Kreuz >>

Bayer will Dividende für 2017 auf 2,80 Euro je Aktie erhöhen


Ausschüttung je Aktie steigt um 3,7 Prozent

Der Aufsichtsrat der Bayer AG hat heute der Empfehlung des Vorstands zugestimmt, der Hauptversammlung am 25. Mai 2018 die Zahlung einer Dividende von 2,80 (Vorjahr: 2,70) Euro je dividendenberechtigter Aktie für das Geschäftsjahr 2017 vorzuschlagen. "Damit wollen wir die Dividende zum achten Mal in Folge erhöhen", sagte der Vorstandsvorsitzende Werner Baumann.

Bei 826,95 Millionen dividendenberechtigten Aktien entspricht der Vorschlag einer Ausschüttungssumme von 2,315 (2,233) Milliarden Euro (plus 3,7 Prozent). Sollte das Grundkapital im Zusammenhang mit der Monsanto-Akquisition vor der Hauptversammlung 2018 erhöht werden, wären die neuen Aktien dividendenberechtigt für das Geschäftsjahr 2017. Die Ausschüttungssumme würde sich entsprechend erhöhen.

Der Konzern-Jahresabschluss 2017 wird am 28. Februar 2018 veröffentlicht und auf der Bilanz-Pressekonferenz erläutert.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 03.03.2018 15:52 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter