„Nein heißt Nein“ auch in der närrischen Zeit.


Archivmeldung aus dem Jahr 2018
Veröffentlicht: 31.01.2018 // Quelle: Stadtverwaltung

Ziel ist es, sexualisierten Übergriffen, Belästigung und Gewalt in sonstiger Form präventiv entgegenzuwirken.
Da bei Großveranstaltungen, Volksfesten und großem Menschenaufkommen die Problematik sexualisierter Übergriffe gehäuft auftritt–, empfinden wir es als wichtig, bei Ereignissen in der Karnevalszeit, in der Frohsinn und Offenheit großgeschrieben werden, besonders auf diese Problematik einzugehen. Die me too-Aktionen haben zu einer gesellschaftlichen Debatte geführt und hoffentlich die Menschen sensibilisiert, denn sexuelle Belästigung ist ein alltägliches Problem, das überall passiert. Aber durch die Ereignisse in der Film- und Medienbranche reflektieren wir persönliche Verhaltensweisen vielleicht auch nochmal im eigenen sozialen Umfeld, so das Frauenbüro.
Ein verantwortungsvoller und wertschätzender Umgang ist auch an den Karnevalstagen ein wünschenswertes Ziel.
„Nein heißt Nein!“ ist der Slogan, den alle Jecken beachten sollten, damit zusammen feiern, Spaß haben und Tanzen zu einem positiven Event mit guten Erinnerungen wird.
Frauenbüro und Frauenberatungsstellen appellieren an die Karnevalsgesellschaften, die Närrinnen und Narren darauf aufmerksam zu machen, sich gegenseitigen Respekt zu zusichern und persönliche Grenzen wahr zu nehmen. Damit der Karneval für alle nur ein „Loss mer fiere!“ bedeutet.

www.frauennotruf-lev.de
www.frauenberatungsstelle-leverkusen.de



Die Frauenberatungsstelle Leverkusen hat während der Karnevalstage folgende geänderte Öffnungszeiten:
Donnerstag, 08.02.2018 9.00 bis 12.00Uhr
Freitag, 09.02.2018 9.00 bis 15.30Uhr
Montag 12.02.2018 geschlossen
Dienstag, 13.01.2018 9.00 bis 17.00Uhr (15 bis 17 Uhr „Offene Beratungszeit“ )

Unter der Telefonnummer 0 21 71/2 83 20 können Sie eine Nachricht auf Band hinterlassen, die Frauenberatungsstelle ruft Sie auf Wunsch zeitnah zurück.
Im Notfall wenden Sie sich an:
 Polizei  110
 Frauenhaus  0214 - 4 94 08
 Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen  0 8000 116 016



Anonyme Spurensicherung nach Sexualstraftat
In diesen Leverkusener Krankenhäusern besteht die Möglichkeit sich untersuchen und anonym Spuren sichern zu lassen. Eine Anzeige kann dann zu einem späteren Zeitpunkt erstattet werden.
Klinikum Leverkusen
Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Am Gesundheitspark 11
51375 Leverkusen
0214-132216

St.Remigius Krankenhaus Opladen
An St.Remigius 26
51379 Leverkusen
02171-4090
Ort aus dem Stadtführer: Grenzen
Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.610

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Stadtverwaltung"


Top 10 Artikel

der letzten 4 Wochen

Platz 1 / 611 Aufrufe

Leverkusen: Städtische Erzieherinnen und Erzieher erhalten ab Juli mehr Gehalt - Stadt beschließt einheitliche Höhergruppierung

lesen

Platz 2 / 563 Aufrufe

Leverkusen: Vermisste 16-Jährige - Öffentlichkeitsfahndung der Polizei Gütersloh

lesen

Platz 3 / 562 Aufrufe

Warnstreik im ÖPNV: wupsi am Donnerstag, den 15.02.2024 ganztägig bestreikt

lesen

Platz 4 / 560 Aufrufe

Leverkusen: „Querbeet“ durch die Kunst - Künstlerinnengruppe ARTischocken präsentiert ihre Werke in der Stadtbibliothek

lesen

Platz 5 / 559 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 6 / 528 Aufrufe

Leverkusen: Ausbau des Kreisverkehres Rennbaumstraße/Stauffenbergstraße - Deckschichtarbeiten zum Wochenende 02.02. – 03.02.2024

lesen

Platz 7 / 432 Aufrufe

Änderungen der Abfuhrtermine in Leverkusen während der Rosenmontagswoche

lesen

Platz 8 / 432 Aufrufe

Leverkusen: Nur noch eingeschränkte Verzehrempfehlung in der Opladener Neustadt

lesen

Platz 9 / 432 Aufrufe

Unaufhaltsame BAYER GIANTS Leverkusen: Siegreich trotz Herausforderungen in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB 2023/24

lesen

Platz 10 / 431 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen