Stadtplan Leverkusen
04.01.2017 (Quelle: Internet Initiative)
<< Schwerverletzter Mann in Leverkusen-Wiesdorf aufgefunden   Neuer Flyer zu „schüler online“ in Leverkusen >>

Leverkusen mit negativem Müll-Gebühren-High-Score


Beim Müllgebühren-Vergleich der hundert größten deutschen Städte durch die IW Consult GmbH im Auftrag von Haus & Grund Deutschland belegt Leverkusen den unrühmlichen letzten Platz.
Verglichen wurden die Gebühren für das Jahr 2016 für einen 4-Personen-Haushalt (zwei Erwachsene, zwei Kinder), die in einem Einfamilienhaushalt wohnt. Der Haushalt produziert annahmegemäß 60 Liter Restmüll, 20 Liter Bio-Müll und 75 Kilogramm Altpapier.
Untersucht hat IW Consult sowohl die wöchentliche als auch die zwei-wöchentliche Leerung der (Rest-)Mülltone als auch die Abholung des Mülls an der Straße (Teilservice genannt) und die Abholung der Mülltonnen durch die Müllabfuhr vom Haus der Familie, insgesamt also 2*2=4 Versionen. Für diese vier Beispiele werden in Leverkusen zwischen 481,60€ und 908,85€ fällig.
Die städtische Tochter Avea äußerte sich trotz Nachfrage nicht zu dem Müllgebührenvergleich.



3 Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
14.12.2020: Heutige Ratssitzung
19.07.2020: Müllgebührenvergleich bringt Stadtverwaltung an ihre Grenzen
24.01.2019: Angeblich falsche Zahlen bei den Müllgebühren müssen nach Ansicht der Grünen richtiggestellt werden

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 06.06.2019 12:15 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter