Stadtplan Leverkusen
05.10.2016 (Quelle: OMV)
<< DJK-Handballdamen: Sieg trotz langer Fahrt   Neu aufgelegt: Broschüre zum beruflichen Wiedereinstieg >>

Deutsche zivile Zwangsarbeiter erhalten Entschädigung


Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat beschlossen, 50 Mio Euro an ehemalige deutsche Zwangsarbeiter bereit zu stellen.
Seit dem 1. August 2016 nimmt das Bundesverwaltungsamt aufgrund einer Richtlinie des Bundesinnenministeriums Anträge Betroffener entgegen.
Die Ost- und Mitteldeutsche Vereinigung wird am

Dienstag, 18. Oktober 2016 – 18.00 Uhr
in einer Informationsveranstaltung im Haus Ratibor,
Küppersteger Straße 56, 51373 Leverkusen

die Richtlinien erläutern und auch Hilfe bei der Antragstellung leisten.

Es ist gelungen, einen Zeitzeugen zu gewinnen, der über sein Schicksal berichten wird.

Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie die Veranstaltung ankündigen würden, damit Betroffene über die Möglichkeit einer Entschädigung aufmerksam gemacht werden.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 22.08.2017 11:47 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter