Stadtplan Leverkusen
11.09.2016 (Quelle: TSV Bayer 04)

<< Geschichtsfest eröffnet   Geschwindigkeitskontrollen in der nächsten Woche >>

Titel verteidigt - „Berlin fliegt“ Speerwurf-Bestleistung in Leichlingen



Stabhochspringer Tobias Scherbarth hinterließ einen sehr guten Eindruck am Brandenburger Tor. Bei strahlendem Sonnenschein fand am 11.09.2016 die sechste Auflage vom Leichtathletik-Event „Berlin fliegt“ statt. Je eine Weitspringerin, ein Stabhochspringer und ein Sprinter aus fünf Nationen sind im Team-Wettkampf gegeneinander angetreten.
Passend zur gigantischen Kulisse, direkt vor dem Brandenburger Tor und mit zahlreichen Zuschauern gab es den fünften Sieg für das DLV-Trio. Weitspringerin Malaika Mihambo, Stabhochspringer Tobias Scherbarth und Sprinter Julian Reus sammelten die meisten Punkte und konnten sich hervorragend gegen Großbritannien und Frankreich durchsetzen.
TSV-Stabhochspringer Tobias Scherbarth stieg souverän in den Wettkampf ein und entschied insgesamt drei von vier Durchgängen für sich. Erst als der Gesamtsieg schon fest stand, riss er die Latte bei 5,41 Meter. Doch mit überflogenen 5,37 Meter und einer tollen Flug-Show erzielte er die beste Höhe in Berlin.

Beim 12. Springer-und Werfertag am vergangenen Samstag (10.09.2016) konnte Nico Rensmann eine neue persönliche Bestleistung aufstellen. Gleich bei seinem ersten Wurf flog sein Speer über die 70-Meter-Marke und mit 71,65 Metern hatte er seine bisherige Bestleistung von 69,47 Metern eingestellt. Doch das war noch nicht genug. Bei seinem zweiten Wurf legte er noch einmal einen drauf. Er steigerte sich auf 72,22 Metern und erzielte somit zu seiner neuen Bestleistung, den Gesamtsieg und stellte zudem einen neuen Meeting-Rekord in Leichlingen auf.
Ein Haus-Icon als Symbol zum Link zur Startseite     Ein Mail-Symbol zum Link zum Kontaktformular     Ein Listen-Symbol zum Link zur Nachrichtenübersicht
Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 11.09.2016 21:55 von leverkusen.