Stadtplan Leverkusen
19.08.2016 (Quelle: Neue Bahnstadt)
<< Manuel Lindlar tritt vom Ratsmandat zurück   Stadtteilfrühstück in der Doktorsburg >>

Brückenfest am 4. September: "Die Neue Bahnstadt verbindet" Großes Info- und Familienprogramm


Talkrunden und Interviews - Bimmelbahntouren und Führungen - 45 Vereine mit bunter Vielfalt auf der 6. "Ehrenamtsbörse"

"`DIE NEUE BAHNSTADT VERBINDET` - nach wie vor ist dieser Slogan das Markenzeichen, mit dem all unsere Aktivitäten am besten beschrieben sind: Wir laden alle Leverkusener ein, uns am Sonntag, 4. September, 12.00 bis 17.00 Uhr, hier in der Bahnstadt zum diesjährigen "Brückenfest" zu besuchen. Seit dem letzten Brückenfest 2014 hat sich unglaublich viel getan. Was genau das ist, wird kompakt und konzentriert zwischen Kesselhaus und Magazin in einem großen weißen Bahnstadt-Zelt präsentiert, in dem sich Live-Musik und Talkrunden mit spannenden Gesprächspartnern abwechseln. Vom Kesselhaus starten auch die beliebten geführten Touren mit der Bimmelbahn und zu Fuß. Dass die Bahnstadt ein Magnet ist, kann man auch daran ablesen, dass die große städtische Ehrenamtsbörse mit insgesamt 45 Vereinen und vielen bunten Aktivitäten für Groß und Klein mittlerweile zum dritten Mal wieder mit an Bord ist - angefangen von der Freiwilligen Feuerwehr bis zu den "Vorlesepaten". Darüber freuen wir uns sehr. Auch 2016 wird hoffentlich wieder ein echtes Familienfest werden - an wirklich vielfältigen Angeboten für Kinder und an Speis und Trank gibt es wirklich keinen Mangel."

Dies sagten heute der Aufsichtsratsvorsitzende der nbso GmbH, Paul Hebbel, und nbso-Geschäftsführerin Vera Rottes in einem gemeinsamen Pressegespräch mit Ute Kommoß, die bei der Stadt Leverkusen für die Organisation der diesjährigen Ehrenamtsbörse zuständig ist. Diese betonte, dass die mittlerweile 6. Ehrenamtsbörse einen Querschnitt durch die Bereiche "Soziales", "Land und Leute", "Natur und Umwelt" und den "Freizeitsektor" bilde. Mit zusätzlichen kreativen und musikalischen Aktionen bereichern das Brückenfest: das "Haus der Jugend" in der ehemaligen Ausbesserungshalle", die Sänger von "Germania 1905 Opladen" im Sängerheim Ecke Werkstättenstr./Campusallee und das Kulturausbesserungswerk (KAW) am Quartiersplatz/Kolberger Str. im Rahmen seines "Feierwochenendes" zum 15-jährigen Bestehen.
An eigenen Info-Ständen und im Bahnstadt-Zelt präsentieren sich zusätzlich Sponsoren und weitere Akteure: So lädt die nbso: Paeschke GmbH zur Besichtigung und Information in ihr Musterhaus an der Emmy-Noether-Str. 1 ein, die Sparkasse Leverkusen und die EVL GmbH sind mit Infoständen und Kinderaktionen direkt am Bahnstadt-Zelt präsent. Im Zelt selbst stehen die DB AG, die TH Köln und das Stadtteilmanagement Opladen (STEK) für Rückfragen zur Verfügung. Einen eigenen Stand hat auch die Rheinische Post in Nähe des Zelts.

Info-Point, Fußführungen und Bimmelbahn-Rund-Tour
Alle Details zum gesamten Programm, zu den Ausstellern, den Vereinen, zu den Führungen, zur professionellen Kinderanimation auch auf den Spielplätzen - kurz, zu allen Aktionen - bekommen die Gäste im grünen Info-Pavillon der Bahnstadt-GmbH am Kesselhaus. Vom Info-Point aus starten auch die geführten Fuß-Touren übers Gelände. Direkt daneben, am Kesselhaus, ist auch die Haltestelle der Bimmelbahn. "Ich empfehle in jedem Fall wieder eine Tour mit unserer Bimmelbahn. Wir beschränken die Rundfahrt in diesem Jahr zwar wegen der Sperrung der Lützenkirchener Straße auf das ehemalige Ausbesserungswerk, aber wir haben von der Werkstättenstraße aus einen hervorragenden Blick auf die Westseite!", sagte Vera Rottes. Die erste Tour startet um 12.30 Uhr am Kesselhaus und führt direkt ins Wohngebiet der nbso: Paeschke GmbH "Wohnen an der Grünen Mitte", dann über die Haltestellen "KAW" (Kulturausbesserungswerk), "Am Handwerkerhof", "Sängerheim" (das Sängerheim von Germania 05 Opladen ist geöffnet und bietet eine Kaffee- und Kuchentafel), "Campusbrücke" bis zur "Bahnhofsbrücke" (Kreisverkehr Werkstättenstr./Lützenkirchener Straße) zurück zum Kesselhaus. Eine Runde dauert ca. 35 Minuten. Geführt werden die Touren von Team-Mitarbeitern der Bahnstadt GmbH. Die erste Tour um 12.30 Uhr leitet Geschäftsführerin Vera Rottes.

Eröffnung durch OB Richrath um 12.00 Uhr im Bahnstadt-Zelt - Live-Musik, Interviews, Talkrunden und Pläne
Das Brückenfest spielt sich in diesem Jahr zwischen Kesselhaus und Magazin auf den großen Wiesenflächen parallel zur Bahnstadtchaussee ab. Im großen Bahnstadt-Zelt wird Oberbürgermeister Uwe Richrath in Anwesenheit des Aufsichtsratsvorsitzenden Paul Hebbel und von nbso-Geschäftsführerin Vera Rottes um 12.00 Uhr das Brückenfest offiziell eröffnen. Zum Auftakt gibt es schmissige Seemannslieder vom Leverkusener "Shanty-Chor" und im Verlauf des Tages auch von "Das Duo" - mit Kontrabass und Gitarre. Musik wechselt sich mit fünf spannenden, von Claudia Waiblinger moderierten, Interviewrunden ab, an denen Investoren, Wohnungsbauherren, Architekten und Planer teilnehmen. So werden die jeweiligen neuen Eigentümer des Kesselhauses, sowie vom Ensemble alte Ausbesserungshalle/ südlicher Teil Werkstättenstraße ihre Pläne erläutern. Die Zuhörer erfahren auch, wie es mit der Gütergleisverlegung und der Modernisierung des Bahnhofs Opladen weitergeht. Bauherr Gernot Paeschke spricht mit Professor Peter Jahnen, der die Wohnbebauung auf der Westseite plant, über Wohnen in Opladen. Interessante Ansprechpartner aus dem Ehrenamt beschließen die Talkrunden. All jenen, denen die Führungen noch nicht ausreichen, haben im Zelt zusätzlich Gelegenheit, sich mit Mitarbeitern der nbso GmbH, mit der DB AG und der TH Köln, Campus Leverkusen, auszutauschen.

Beindruckend: Ehrenamtliches Engagement in Leverkusen
Östlich vom Kesselhaus sind kompakt die 45 Vereine und Organisationen zu finden, die sich im Rahmen der Ehrenamtsbörse, zum dritten Mal beim Brückenfest präsentieren. Die Palette reicht von den Jugendkunstgruppen über den Bund der Pfadfinder bis zu den Funkern von IGEL e.V. Auf großen Anklang werden sicher die Freiwillige Feuerwehr und das DRK mit ihren Einsatzwagen, Gerätschaften, Infos und Aktionen treffen. Aber auch die "kleinen" Aussteller haben viel zu bieten. Neu in diesem Jahr ist der Gemeinschaftsstand von Flüchtlingsrat, AWO, Diakonie, Caritas, Integrationsrat und Stadt Leverkusen zum Thema "ehrenamtliche Begleitung von Flüchtlingen." "Ich freue mich sehr, wie ungebrochen hoch auch 2016 der Zuspruch und die Teilnehmerzahl sind. Durch die Vereine und Ehrenamtler wird die Bahnstadt am 4. September noch bunter, das ist für alle Beteiligten ein Gewinn", sagte Organisatorin Ute Kommoß. Wer noch mehr über das Ehrenamt in Leverkusen wissen will, sollte sich an das städtische Team wenden, das mit Dezernent Markus Märtens direkt daneben in einem großen Truck präsent ist. Ebenfalls vertreten im Truck: Experten zu "Klimaschutz" und "Flüchtlinge in Leverkusen".


Weiteres Bürgerengagement für die Bahnstadt erwünscht
"Die Bahnstadt ist inzwischen ein Stadtviertel mit eigener Infrastruktur und eigenem, neuen Leben. Das Ziel, nach der Schließung des Ausbesserungswerks eine tragfähige neue, städtebauliche Idee zu entwickeln, ist schon in großen Teilen gelungen", sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Paul Hebbel. Dennoch bleibe es im gesamten Bahnstadt-Projekt spannend. Er empfahl, sich die Talkrunden nicht entgehen zu lassen: "Die Neue Bahnstadt hat bereits einige Preise zur nachhaltigen Entwicklung dieser Bahnbrachflächen gewonnen. Ich wünsche mir, dass so viele Bürger wie möglich am Ball bleiben und auch die Entwicklung auf der Westseite begleiten. Besonders positiv finde ich dabei, dass auch das "Stadtteilmanagement Opladen" im großen Zelt präsent ist und die weiteren Pläne der Stadt Leverkusen zur Aufwertung des Stadtteils Opladen vorstellt. Das Brückenfest ist dafür eine sehr gute Plattform."

Anreise mit dem ÖPNV empfohlen
Für motorisierten Verkehr ist das Bahnstadtgelände nicht zugänglich. Alle drei Zufahrten (Torstraße, Campusallee über die Quettinger Straße und Werkstättenstraße) sind gesperrt. Ein öffentlicher Parkplatz befindet sich an der Ecke Lützenkirchener Straße/Werkstättenstraße. Die Gäste werden gebeten, mit dem öffentlichen Nahverkehr anzureisen.

Dank an die Sponsoren: "Unterstützung für das Projekt"
Vera Rottes bekräftigte zum Schluss noch einmal, wie wichtig die Unterstützung des Brückenfestes durch Sponsoren sei: "Ich danke allen Sponsoren, die auch in diesem Jahr wieder mit ihren Namen, durch ihre Präsenz vor Ort und ihre großzügige Unterstützung deutlich machen, wie hoch die Wertschätzung ist, die die Neue Bahnstadt genießt. Diese Unterstützung ist für die nbso GmbH eine hohe Motivation."







Das Brückenfest auf einen Blick
(zwischen Kesselhaus und Magazin, Bahnstadtchaussee, 51379 Leverkusen)

Programm im Bahnstadt-Zelt - Moderation Claudia Waiblinger
11.50 Uhr: Einstimmung mit Shanty-Chor Leverkusen

12.00 Uhr: Eröffnung durch Oberbürgermeister Richrath
ab 13.30 Uhr: Talkrunden mit Experten zur Neuen Bahnstadt und zum Ehrenamt:

" 13.30-13.45 Uhr: Zukunft Kesselhaus
" 14.15 -14.40 Uhr: Zukunft Wohnen auf Ost- und Westseite
" 15.00-15.20 Uhr: Zukunft alte Ausbesserungshalle und Werkstättenstraße
" 15.45-16.00 Uhr: Gütergleisverlegung u. Modernisierung Bahnhof
" 16.20-16.35 Uhr: Ehrenamt
" 16.50 Uhr: Verabschiedung

Bunte Ehrenamtsbörse mit 45 Vereinen und Institutionen:
Informationen, Stände, kompetente Ansprechpartner
Kinderspiel, Kreativ- und Sportangebote
Vorführungen und Demonstrationen, z. B. von der Freiwilligen Feuerwehr

Musik: "Das Duo" und "Shanty-Chor" - im Bahnstadt-Zelt und auf dem Gelände

Infostände im Zelt und auf dem Gelände: nbso GmbH, DB AG, Stadtteilmanagement Opladen, Stadt Leverkusen (im Truck am Kesselhaus), TH Köln mit Campus Leverkusen, nbso: Paeschke GmbH (Musterhaus Emmy-Noether-Str. 1), Sparkasse Leverkusen, EVL GmbH, Rheinische Post

Gastronomie:
Promenadenweg zwischen Kesselhaus und Magazin: Getränke- und Imbiss-Stände

Bimmelbahn: Die Bimmelbahn fährt in einer Rundtour die Haltestellen "Kesselhaus", "Kulturausbesserungswerk" "Handwerkerhof", "Sängerheim", "Campusbrücke" und "Bahnhofsbrücke" (Kreisverkehr Werkstättenstr./Lützenkirchener Str.) an. Dauer: ca. 35 Minuten.
Erste Tour: 12.30 Uhr am Kesselhaus

Geländeführungen: ab 12.30 Uhr stündlich,
Treffpunkt: grüner Info-Point der nbso GmbH am Kesselhaus

und zusätzlich:
*in der ehem. Ausbesserungshalle: Tag der offenen Tür im "Haus der Jugend"
*im Sängerheim "Germania 05 Opladen", Werkstättenstr./Ecke Campusallee: Kaffee und Kuchentafel *am KAW, Quartiersplatz/Kolberger Str.: 15 Jahre Kulturausbesserungswerk



Das Brückenfest wird unterstützt von folgenden Sponsoren: Sparkasse Leverkusen, nbso: Paeschke GmbH, EVL GmbH, Volksbank Rhein-Wupper eG, Cube Real Estate, CHEMPARK, Niesen



2 Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
31.08.2016: Haus der Jugend Opladen: Musikmachen mit ipad & Co beim Brückenfest
29.08.2016: Öffentliche Bahnstadt-Führungen am 31. August und am 7. September


PDFs, die sich auf diese Meldung beziehen:
04.09.2016: Einladung Brückenfest

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 17.10.2016 11:37 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter